Glänzende Aussichten im Auktionshaus Rütten

Damit ist wohl kaum zuviel versprochen, betrachtet man die vielen exquisiten Silberobjekte, die im Münchener Auktionshaus am 1. August unter den Hammer kommen. Aber auch alle anderen Kategorien der 133. Auktion können sich sehen lassen. Vor allem die Gemälde sind erlesen und abwechslungsreich vertreten.

Glänzende Aussichten im Auktionshaus Rütten

Zunächst jedoch wollen wir unsere Aufmerksamkeit auf eine ganz außergewöhnliche Skulptur richten. Für diese und alle anderen Objekte, die wir Ihnen in einer kleinen Auswahl vorstellen möchten, gilt wie immer: Für nähere Informationen, bitte auf das Bild klicken.

1-133-049841
1-133-049841

Die Indianer-Skulpturen Kaubas nehmen innerhalb der Wiener Bronzen durch ihre Motive eine Sonderstellung ein. Aufgrund dieser Motive - zu denen auch Figuren aus der amerikanischen Geschichte gehören - wurden viele von Kaubas Skulpturen in die Vereinigten Staaten verkauft.

Eine Skulptur ganz anderer Art folgt nun.

1-133-049858
1-133-049858

Auch die Objekte der Kategorie "Möbel" wollen und müssen gesehen werden!

1-133-049703
1-133-049703

Und noch etwas Besonderes... und besonders Hübsches.

1-133-049809
1-133-049809

Hier nun einige der versprochenen "Glanzstücke", welche alle der englischen Stilepoche des Regency entstammen.

1-133-049810
1-133-049810
1-133-049851
1-133-049851
1-133-049811
1-133-049811

Und last but not least, drei Beispiele aus der Kategorie "Gemälde". Zunächst zwei Damenportraits aus dem 19. Jh.

1-133-049635
1-133-049635
1-133-049634
1-133-049634

Doch auch die zeitgenössische Kunst ist vertreten. Für alle, die es lieber etwas moderner mögen.

1-133-049677
1-133-049677

Noch mehr wunderbare Objekte aus dem Auktionshaus Rütten können Sie hier entdecken.

 

Advert
Advert