Göteborgs Auktionsverk hat einen prestigeträchtigen Auftrag übernommen, der im  Autoseum in Simrishamn, Schweden stattfinden wird. Es handelt sich um eine fantastische Sammlung von 69 Oldtimern und anderen Fahrzeugen, die zuletzt größtenteils im Besitz des Autoseums waren. Einige der Autos gehörten zuvor der Sammlung des Skokloster Motor Museums an.

Beinahe ein Drittel der Autos war vor Kurzem Teil der umfangreichen Sammlung des Autoseums und soll im Zuge der Weiterentwicklung des Museums versteigert werden. Ein Volvo PV51 Convertible aus dem Jahr 1937, der lediglich zweimal gefertigt wurde, geht mit dem höchsten Schätzpreis in die Auktion (siehe oben).

Das Autoseum wurde gegründet, als es das Automuseum in Skokloster aufkaufte und dieses daraufhin 2008 nach Simrishamn umzog. Die Sammlung wuchs seitdem stetig und wurde durch weitere Ausstellungsstücke ergänzt. Vor Kurzem wurde das Unternehmen, zusammen mit dem dazugehörenden Anwesen, an den Sammler Nisse Nilsson verkauft. Er wird das Museum weiterführen und mit Fahrzeugen aus seiner eigenen Privatsammlung bestücken.

Etwa ein Drittel der Fahrzeuge, die heute im Autoseum zugänglich sind, gehören dem Gründer des Museums, Uno Levinsson. Beinahe einhundert von ihnen kommen am 19. Oktober bei Göteborgs Auktionsverk unter den Hammer.

"Da auch ich älter werde, ist es gut zu wissen, dass das Museum unter der Leitung von Nisse Nilsson weiterexistieren wird", sagt Uno Levinsson.

 Entdecken Sie hier auch alle weiteren fantastischen Fahrzeuge in den Auktionen von Göteborgs Auktionsverk.