Mit Weihnachten und Silvester kommt in jedem Jahr das Beste zum Schluss. Die Vorbereitungen dafür sind allerorts bereits in vollem Gange und jedes Heim wird festlich dekoriert. Calle und Thomas haben für uns die Türen zu ihrem Zuhause geöffnet, das jede nur erdenkliche Inspiration bereit hält.

Herzlich willkommen! Die beste Art der Begrüßung wird vorzugsweise in Champagner-Gläsern serviert.

Im Flur kreieren graue Wände, Teppiche, Kristallleuchter und Weihnachtssterne die warme Atmosphäre, die im ganzen Haus anzutreffen ist.

Das Licht aus einer warmen Quelle wird von Spiegeln und Kristall gleichermaßen reflektiert. Überall findet sich Dekoratives aus verschiedenen Ländern und Epochen: Der Spiegel über dem chinesischen Sideboard stammt aus Indien, die Vogellampe ist ein Entwurf von Mathieu Challières.

Lichtbrechende Kristalle sind überall in der Wohnung zu finden. Zwei große Kronleuchter beleuchteten das Esszimmer und die Halle. Kleinere Exemplare senden ihr warmes Licht von den Wänden aus.

Unter einem der großen Kristallleuchter lädt ein großer Esstisch zu festlichen Gaumenfreuden ein. Den Holztisch haben Calle und Thomas auf einem Bauernhof gefunden. Der Blick ins Wohnzimmer gewährt die Aussicht auf den prachtvoll geschmückten Weihnachtsbaum.

Ein elegantes Blumenarrangement in der Tischmitte sorgt für einen zusätzlichen Blickfang auf der Tafel.

Perfekt für Partys ist eine offene Küche mit angeschlossenem Esszimmer, das direkt zum Wohnzimmer überleitet. So kann der Gastgeber stets Teil des Geschehens rund um Tisch und Weihnachtsbaum sein.

Zeitlos und eine ganz besondere Lichtquelle. Hier finden Sie Kristallenes bei Barnebys.

Das Auge trinkt mit: Servieren und genießen Sie Ihre edlen Tropfen so wie Calle und Thomas in und aus besonderen Gläsern und Karaffen.

Weihnachtliche Dekoration endet nicht auf der Fensterbank. Ein warmes Licht vor dem Fenster stimmt auch bei frostigem Wetter auf das Weihnachtsfest ein.

Fotos: Kent Billeqvist, Arrangements: Sigbrit Kvarning