Jean-Michel Frank wurde 1895 in Paris geboren und avancierte im Laufe seiner Karriere zu einem der einflussreichsten Innendesigner des 20. Jahrhundert. Seine minimalistischen Interieurs mit geraden Linien, großartigen Formen und exklusiven Materialien wurde unter Kunden wie Rockefeller, Guerlains und Hermès zu einer Selbstverständlichkeit.

Paravent von Hermès Paravent von Hermès

Zwischen 1915 und 1928 verlor Frank tragischerweise seine gesamte Familie, was einer der Gründe war, weshalb er die juristische Fakultät verließ und ins Ausland ging. In der internationalen Gesellschaft traf er Persönlichkeiten wie Igor Strawinsky, Sergei Diaghilev und die Designerin Eugenia Errázuriz. Während seiner Lehrjahre bei Errázuriz begann Jean-Michel Frank seine Karriere als Innenarchitekt und schloss Errázuriz' minimalistische Ästhetik in sein eigenes Design mit ein.

Zwei erneut von Hermès herausgebrachte Sessel von Jean-Michel Frank Foto: Stylepark.com Zwei erneut von Hermès herausgebrachte Sessel von Jean-Michel Frank
Foto: Stylepark.com

1924 erhielt Frank von Hermès den Auftrag, eine Kollektion mit Möbeln und Dekorationselementen zu entwerfen. Die Kollektion wurde wiederholt ins Programm aufgenommen und hat bis heute nicht an Popularität verloren.

Einrichtung für Pierre-François Pascal Guerlain Foto: Architectural Digest Einrichtung für Pierre-François Pascal Guerlain
Foto: Architectural Digest

Jean-Michelle Frank eröffnete gemeinsam mit Adolphe Chaneaux ein Atelier in Paris und arbeitete auch mit Parsons zusammen. Unter anderem entwarf er die Inneneinrichtung für die Wohnung von Nelson Rockefeller an der Fifth Avenue in Manhattan. Auch Pierre-François Pascal Guerlain zählte zu seinen Kunden. Für seine Designs vermischte Frank seinen Minimalismus mit neoklassizistischen und abstrakten Elementen.

Rockefellers Wohnung an der Fifth Avenue Foto: vladimirperovic.blogspot Rockefellers Wohnung an der Fifth Avenue
Foto: vladimirperovic.blogspot

Als der Zweite Weltkrieg ausbrach, zog Frank nach Argentinien, wo er mit Igancio Pirovano arbeitete und künstlerischer Leiter der Firma COMTE wurde. In Buenos Aires entwarf er das Haus der Familie Born, das heute als sein wichtigstes Werk gilt.

Jean-Michel Frank, der ein Verwandter von Anne Frank war, beging 1941 Selbstmord, als er New York besuchte. Seine zeitlosen Designs sind bis heute begehrt.

 

 

Kommentar