Weißes-sofa-iman-3

Diese abstrakte Komposition ist zwar unsigniert, wird aber mit großer Sicherheit dem aus Mähren stammenden Maler Adolph Hölzel zugeschrieben. Hölzel gilt als einer der Wegbereiter der Moderne, der sich schon früh der Abstraktion zuwandte. Dass das Werk tatsächlich von der Hand Holzes stammt, wird nicht nur von der Stuttgarter Staatsgalerie bestätigt, sondern auch durch seine interessante Provenienz: Der Einlieferer hatte es von Adolph Hölzels Enkelin geschenkt bekommen. Ein schöner wie auch seltener Farbtupfer über Ihrer weißen Sitzgruppe!

Auf einer Kommode oder der Fensterbank sind diese sechs bunten Kristallvögel mit Metallbaum aus dem Hause Swarovski ein echter Hingucker. Als Farbakzent auf dem Boden empfehlen sich mit ihren zeitlosen Mustern und Farben, Teppiche aus dem Orient.

Einrichtungsideen-moderne-Single-Frau-weiße-möbel-bunte-akzente

Oben haben wir bereits eine Loungegruppe des Möbelunternehmens Walter Knoll gesehen. Mit den vier Armlehnsesseln "363" haben wir ein weiteres Los mit Fabrikationen der Firma vor uns. Die Sessel wurden 1956 von der Möbeldesignerin und Innenarchitektin Herta-Maria Witzemann entworfen. Die vorliegende Ausführung stammt aus den 1970er Jahren. Herta-Maria Witzemann zeichnete sich u. a. verantwortlich für den Umbau und die Einrichtung des Kanzlerbungalows in Bonn und war seit 1952 Lehrkraft an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart, wo sie 1961 zur Professorin ernannt wurde.

Mit diesen drei einzeln angebotenen Drucken haben wir Arbeiten von Max Ackermann vor uns, der ein Schüler Adolph Hölzels (siehe oben) gewesen war und auf dessen Spuren in der abstrakten Malerei er wandelte. Zwischen den Weltkriegen wandte sich Ackermann stark dem Konstruktivismus zu, bevor im von den Nationalsozialisten ein Berufsverbot auferlegt worden war. Seine Kunst, vor allem sein druckgrafisches Werk erhielt nach 1945 jedoch wieder die verdiente Aufmerksamkeit. Seine Arbeiten waren in zahlreichen Einzel- und Gruppenausstellungen zu sehen. Das mittlere der drei vorliegenden Lose macht deutlich, weshalb Max Ackermann auch als der "Maler der Farbe Blau" bezeichnet wird.

Und das Schöne, im Hinblick auf die bevorstehende Sommersaison, ist: Der Look lässt sich auch wunderbar unter freiem Himmel anwenden!

3509219349

Holen Sie sich noch mehr Ideen für Ihr stilvolles Zuhause im Angebot des Stuttgarter Auktionshauses Eppli, welches am 15. April alle vorgestellten Objekte versteigert. Neben Kunst und Mobiliar kommen auch Schmuck, Spielzeug, Silber und Asiatika zum Aufruf.

Entdecken Sie das gesamte aktuelle Angebot von Eppli hier bei Barnebys.

Kommentar