Die Alchemie des Designs

Die Alchemisten hofften, mit dem reinen, aus der Urmaterie gewonnen Stein der Weisen, unedle Stoffe in Gold verwandeln zu können. Künstler und Designer werden gerne mit den Alchemisten verglichen, schaffen sie doch oftmals ikonische Stücke scheinbar aus dem Nichts. In seiner kommenden Designauktion, widmet Cambi Casa d'Aste diesen Magiern ein eigenes Kapitel.

Wie aus dem Traum(hotel) einer Designerin Wirklichkeit wurde

Die Designerin und Kalligrafin Betty Solde, die aktuell mit einigen ikonischen Modelabels in Florenz zusammenarbeitet, hat dort gemeinsam mit ihrem Ehemann Matteo Perduca und dem Architekten Francesco Maestrelli die herausragenden und exzentrischen Boutique-Hotels SoprArno Suites, AdAstra sowie den Neuzugang Oltrarno Splendid ausgestattet.

Villa Gaeta: Kunst und Design im Herzen der Toskana

Inmitten der Chianti-Hügel bei Moncioni, einem Ortsteil von Montevarchi in der toskanischen Provinz Arezzo, steht die Villa Gaeta. Eine lange Zypressenallee führt zu dem wunderschönen Gebäude aus dem 18. Jahrhundert, in dem heute der Architekt Bruno Boretti wohnt, der das Interieur des Hauses mit viel Leidenschaft gestaltet hat.

Im märchenhaften Zuhause von Maler Anders Zorn

Bei dem, was auf den ersten Blick vielleicht aussieht wie das Haus des Weihnachtsmannes, ist in Wahrheit das ehemalige Wohnhaus des Malerehepaares Anders und Emma Zorn im schwedischen Städtchen Mora, das heute mit seiner erhaltenen Einrichtung von 1900 ein beliebtes Touristenziel ist.

Der Tisch - Das Herzstück des Hauses (und des Designs)

Der Esstisch ist das Möbelstück, das wie kein anderes das Herz eines Hauses symbolisiert, an dem sich Freunde und Familie zu gemeinsamen Stunden mit gutem Essen und Unterhaltung versammeln. Kein Wunder also, dass sich jeder bedeutende Designer an wenigstens einen solchen Entwurf herangewagt hat - einige davon können Sie jetzt bei Della Rocca ersteigern.

In der Wohnung des Architektenpaares Tanini in Florenz

Dass man in Florenz auch abseits der Renaissancebauten, engen Gassen und mit Skulpturen bestückten Plätzen stilvoll wohnen kann, beweist die Wohnung des italienischen Architektenehepaares Tanini, die sich in einem Gebäude aus den 1970er Jahren befindet und ganz jener Epoche entsprechend, von einem Lounge-Charakter mit Teppichen, Tischen und Stühlen durchdrungen ist.

Die tausend Leben des Gio Ponti

Gio Pontis zeitlos-klassische Kreationen von variabler Geometrie erkennt man auf den ersten Blick - sei es der Pirelli-Turm in Mailand, die Espressomaschine für La Pavoni oder der noch heute von Molteni gefertigte Stuhl "Superleggera".

Die Kunst - Was für eine Marke!

Jedes Jahr werden in den Auktionshäusern rund um den Globus immer wieder neue Rekordsummen erzielt. Dabei spielen die Medien und die Öffentlichkeitsarbeit eine immer wichtigere Rolle und können direkten Einfluss auf die Wertsteigerung eines Werkes nehmen.