Mr. Wade arbeitete an jenem Tag im Jahre 1983 in der New Yorker U-Bahn, als er nahe eines Bahnsteigs an der 23. Straße ein Oktopus-Aliens nebst UFO bemerkte. Der Außerirdische bestand aus weißer Kreide auf schwarzem Grund und verfügte über die Signatur von Keith Haring. Mr. Wade nahm das Kunstwerk an sich und verkaufte es an einen französischen Sammler, der es in der Galería Unik de Deauville ausstellte, die auf Nachkriegs-, Zeitgenössische und Graffiti-Kunst spezialisiert ist. Jetzt ist das Aliens wieder in Erscheinung getreten, dieses Mal jedoch im spanischen Auktionshaus Durán Subastas.

blog-2.php

Die Kunstszene in New York war in den 1980er Jahren auf ihrem absoluten Höhepunkt. Die hohe Nachfrage nach Zeitgenössischer Kunst ließ die Preise dafür stark ansteigen, bis sie schließlich absurde Höhen erreichten. Die Künstler kamen zu der Erkenntnis, dass ein Atelier nicht genug ist. Mehr und mehr von ihnen verlagerten die Ausübung ihres Schaffens nach draußen und gerieten so in die Reichweite der Graffitis. Die Avantgarde der späten 1970er und der 1980er Jahre, die die Kunstszene dominierte, verwendete einen neoexpressionistischen Stil mit figürlichen Motiven in leuchtenden Farben, die ein Ventil für menschliche Emotionen wie Angst, Stress und Entfremdung darstellte, aber auch mehrdeutig waren.

In kommerzieller Hinsicht waren Harings Werke sehr erfolgreich und sie wurden im Zusammenhang mit Hilfsprojekten auf T-shirts, Buttons und Aufkleber gedruckt. Haring war Teil der Ära des Neuen Expressionismus, hatte aber, wie auch Jean-Michel Basquiat, eine eher unabhängige Rolle inne. Seine Arbeiten waren sehr persönlich und waren von der Verletzbarkeit homosexueller Männer in der mehr und mehr um sich greifenden AIDS-Epidemie gekennzeichnet. Haring war selbst betroffen und verstarb 1990 an der Immunschwächekrankheit.

blog-3.php

Keith Haring (1958-1990) nutzte für seine Karriere als U-Bahnkünstler die Werbeflächen in der New Yorker U-Bahn. Doch im Gegensatz zu anderen Street Artists, die permanent Sprühfarbe verwendeten, entschied er sich für den ordinären Buntstift. Seine Karriere als U-Bahnkünstler dauerte von 1980 bis 1985. Die Bilder waren schlicht konzipiert, damit das schnell vorbeilaufende Publikum sie mit einem Blick erfassen konnte.

Keith Harings Octopus Alien with UFO wird am 21. September bei Durán Subastas versteigert. Den gesamten Katalog zur Auktion finden Sie hier bei Barnebys.

Kommentar