Aktuell gibt es von Stundenbüchern aus dem 16. Jahrhunder mit Ausführungen zum Einfluss von Planeten auf den menschlichen Körper, über Tuschzeichnungen von Hannah Höch bis hin zu abstrakten Werken des zeitgenössischen Künstlers Christian Moll bietet das fachkundige Auktionshaus so einiges an qualitativ hochwertige Objekten.

Die nächste große Auktion findet am 17. Oktober statt. Hier geht's zu den Auktionen!

Barnebys rief Peter Kiefer an, um über seine kommende Auktion zu sprechen und um zu erfahren, welches Objekt zu seinen persönlichen Favoriten zählt.

Was können wir von der kommenden Auktion am 17. und 18. Oktober erwarten?

Ich erwarte zur Auktion 90 die vom 17. bis 18. Oktober stattfindet eine sehr rege Beteiligung, da das Angebot äußerst vielfältig ist, und sehr viele Objekte enthält die nicht ohne weiteres auf Internetportalen zu kaufen sind. So z.B. ein sehr grosse Sammlung Theoder Fahrner Schmuck.

Welches Objekt der 90. Auktion ist Ihr persönlicher Favorit?

Mein persönlicher Favorit ist das auf Pergament gedruckte Stundenbuch aus dem Jahre 1501. Weiterhin fasziniert mich auch die große von uns angebotene arabischen Handschriftensammlung insbesondere in Hinblick darauf, das es sich jeweils um Unikate handelt.

Wie kam die Spezialisierung Ihres Auktionshauses bzw. Ihr Interesse für antiquarische Bücher?

Ich habe mein Hobby "Bücher sammeln" zum Beruf gemacht.

 

stundenbuch Stundenbuch, Schätzpreis: 18.000,00 €
Hore intemerate virginis marie secundum Usum Romanum. (Paris), Thielman Kerver für Gilles Remacle 5. Jan. 1500 (1501). Druck auf Prgt. Mit Druckermarke a.T., 16 gr. (davon 15 zeitgen. kolor.) und 29 kl. Metallschnitte, Metallschnitt-Bodüren auf jedem Bl., eingemalte Initialen in Gold, Absatzzeichen und Zeilenfüller auf roten bzw. blauen Grund. 120 Bl. 22-zeilig. Typen: Haebler 14:95B (Text), Haebler 11:108G (Überschrift Almanach), Haebler 16:52G (Almanach und Randtext). Ldr. d. 19. Jhdts. goldgepr. Rckn. (Leicht best. u. best., Bezug am Rckn. etwas gebrochen).

globus Himmelsglobus, Schätzpreis: 5.000,00 €
Globus aus Messing mit reichen figürlichen Darstellungen, drehbar mont. auf dreibeinigem Ständer mit gravierter Skala. Wohl Nordindien, dat. 1255 (d. i. 1839/40). Höhe: ca. 27 cm, Durchmesser: ca. 20,5 cm.

dürer Albrecht Dürer, Schätzpreis: 1.800,00 €
(1471 Nürnberg 1528). "Hieronymus im Gehäus". Kupferstich 1514. 24,5 x 18,5 cm. Mit Monogr. u. Dat. in der Platte. Unter Passep. u. Glas gerahmt. - Meder 86 b. - auf Plattenkante beschnitten, wohl restauriert

höch Hannah Höch, Schätzpreis: 6.500,00 €
(1889 Gotha - Berlin 1978). "Minis". Sammlung von 17 kleinen Original-Zeichnungen von H. Höch, überwieg. in Tusche und Aquarellfarben. O. O. um 1940. Lose Bll. auf festem Karton (ca. 12 x 9 cm und 1 Karton ca. 29 : 24,7 cm) montiert.

tobey Mark Tobey, Schätzpreis: 4.000,00 €
(1890 Centerville - 1976 Basel) "Summertime". Eitempera/Öl auf Papier, 1963. 14 x 10,5 cm. Unten re. sign. u. dat. Unter Passep. u. Glas gerahmt. - Aus der Sammlung G. de Beauclair. - Gering knittrig.

 

lempicka Tamara de Lempicka, Schätzpreis: 9.000,00 €
(1898 St. Petersburg - Cuernavaca 1980). Zugeschrieben. "Tamara im Grünen Bugatti". Pastell-Studie auf Papier, um 1929. 54,5 x 40 cm. Unter Passep. u. Glas gerahmt.

 

moll Christian Moll, Schätzpreis: 12.000,00 €
(1966 - lebt in St. Martin). "Flux 2". Acryl auf Lwd. 190 x 190 cm.

Kommentar