An seinem Beginn stand das Jahrhundert noch ganz im Zeichen des Klassizismus und des französischen Empire - ausgehend von Frankreich, wo Napoleon zunächst die Römische Republik, später jedoch das Römische Kaiserreich wieder aufleben lassen wollte. Nach den damit einhergehenden Kriegen, die ganz Europa erschüttert hatten, stand es den Menschen mehr im Sinn, sich ins Privatleben zurückzuziehen und von den guten alten Zeiten zu träumen. Der Biedermeier, die Romantik und der Historismus begannen ihren Siegeszug. Doch die gesellschaftlichen Veränderungen ließen sich nicht ignorieren. Bedingt durch die industrielle Revolution entstand die sogenannte Arbeiterklasse. In der Kunst zeigt nun der Realismus das Leben der Menschen ganz ohne Schnörkel. Mit dem Impressionismus begann man schließlich, sich von den bisherigen Kunststilen zu lösen und neue Wege einzuschlagen. Auch politisch deutete sich mehr und mehr an, dass die alten (monarchischen) Systeme bald der Vergangenheit angehören würden. Ebenfalls deutlich wird dieses mit dem Aufkommen des Jugendstils am Ende des Jahrhunderts, der eine Abkehr vom immer noch dominierenden Historismus darstellt (Jugendstil, frz. Art nouveau "Neue Kunst").

Bei der Versteigerung im Dorotheum kommt die ganze Bandbreite der Ölgemälde und Aquarelle des 19. Jahrhunderts unter den Hammer. Eine Auswahl der Werke möchten wir Ihnen im Folgenden präsentieren.

K1 PAVEL "PAJA" JOVANOVIC (Vrsac 1859-1957 Wien) - Portrait des Nikolaus von Montenegro, mit der Schärpe des Daniloorden, Öl/Leinwand, 79 x 62,5 cm, um 1903

K3 STEPAN FJODOROWITSCH KOLESNIKOFF (Adreanopel 1879-1955 Belgrad) - Winterlandschaft mit Wölfen, Mischtechnik/Zeichenkarton, 48,2 x 58,8 cm, signiert

K4 JOSEF WOPFNER (Schwaz 1843-1927 München) - Ausfahrt der Fischer, Öl/Holz, 30 x 44 cm, bezeichnet, signiert und datiert, 1886

K5 JOSEF LAUER (Wien 1818-1881) - Stillleben mit Weinpokal, Haselnuss und Feige, Öl/Leinwand, 34,5 x 42 cm, signiert

K6 UNBEKANNTER KÜNSTER - Abendstimmung am Waldteich mit Eule, Öl/Holz, 69,5 x 52,5 cm

K7 THEUDE GRÖNLAND (Altona 1817-1876 Berlin) - Rosenstück, Öl/Holz, 22,5 x 32,5 cm, signiert

K8 EUGENE SIBERDT (Antwerpen 1851-1931) - Das Lieblingsspielzeug, Öl/Holz, 43 x 31,5 cm, signiert und datiert, 1879

D3 UNBEKANNTER KÜNSTLER - Der Pferdemarkt nach Rosa Bonheur (1822-1899), Öl/Leinwand, 49 x 91 cm, um 1900

K9 CARL REICHERT - (Wien 1836-1918 Graz) - Jagdhunde bewachen erlegte Fasane, Öl/Holz, 24x 33 cm, signiert und datiert, 1912

K10 JOSEF HOLZER (Wien 1824-1876) - Am Bergsee, Öl/Leinwand, 74 x 64,5 cm, signiert

K11 FRITZ BEINKE (Düsseldorf 1842-1907) - Die Winterfreunden, Öl auf Leinwand, 86 x 67,5 cm, bezeichnet und signiert

K12 WALTER MORAS (Berlin 1856-1925) - Winter, Öl/Leinwand, 80 x 120 cm, signiert

Hier geht es zu allen großartigen Werken aus Auktion des Wiener Dorotheums.

Kommentar