Die Versteigerung beginnt am Auktionstag um 11 Uhr. Vom 1. bis 10. Juni haben Interessenten die Möglichkeit, sich alle Objekte der Auktion einmal genauer anzusehen. Das Auktionshaus Kastern verfügt über 1.000 m² Ausstellungsfläche, um jedes Werk richtig in Szene zu setzen.

Beginnen wir nun mit einer kleinen Rundreise durch die Sommerauktion des Auktionshauses Kastern.

Hann Trier begann seine künstlerische Laufbahn ganz klassisch mit dem Besuch der Kunstakademie Düsseldorf. Seine Werke sind der Kunstrichtung Informel zuzuordnen. Nach Aufenthalten in Südamerika, Mexiko und New York kehrte Trier nach Deutschland zurück und lehrte an den Hochschulen für bildene Künste in Hamburg und West-Berlin. Einer seiner Schüler war Georg Baselitz.

0001 HANN TRIER (1915 Kaiserswerth-1999 Castiglione della Pescaia) - Die Reise, Öl/Lwd., 73 x 116 cm, monogrammiert und datiert, 1958 Schätzpreis: 15.000-18.000 EUR

0024 GEORGIOS DERPAPAS (1937 Katerini-2014 Mykonos) - Abschied, Öl/Lwd., 65 x 48 cm, bezeichnet, signiert und datiert, 1964 Schätzpreis: 8.000-14.000 EUR

0040 KLAUS FUSSMANN (*1938 Velbert) - Frühjahr, Öl/Lwd., 150 x 140 cm, bezeichnet, signiert und datiert, 1982 Schätzpreis: 12.000-16.000 EUR

Vlastimil Kosvanec war ein tschechischer Maler, Grafiker und Illustrator. Gerne ließ sich die Prager Highsociety von ihm portraitieren. Ein Meisterwerk von seiner Hand war die Illustration zweier Bände der tschechischen Ausgabe von Victor Hugos "Les Miserables" im Jahre 1923. Das hier zur Versteigerung angebotene Gemälde zeugt von seinem einzigartigen Stil.

0085 VLASTIMIL KOSVANEC (1887 Kárlin-1961 Prag) - Sommertag, Bildnis eines Mädchens mit Sonnenschirm, Öl/Karton, 44 x 53 cm, signiert Schätzpreis: 2.500-3.000 EUR

0118 AUGUST WILHELM JULIUS AHLBORN (1796 Hannover-1857 Rom) - Blick von der Villa Doria Pamphilj auf den Petersdom in Rom, Öl/Lwd., 38,8 x 56 cm, signiert und datiert, 1850 Schätzpreis: 9.000-11.000 EUR

Die nächsten beiden Objekte stammen von der Hand Max Beckmanns. Das erste fertigte Beckmann während seines Kriegsdienstes an. Mit einer Auflage von gerade 20 Stück ist es nur selten zu finden.

0174 MAX BECKMANN (1884 Leipzig-1950 New York) - Bordell in Gent, Kaltnadelradierung/Van Gelder Zonen 2/20, 15 x 19,9 cm, signiert und datiert, 1915 Schätzpreis: 9.000-16.000 EUR

0713 MAX BECKMANN (1884 Leipzig-1950 New York) - Die Enttäuschten, Lithographie/Velin 93/100, 49 x 37,6 cm, signiert Schätzpreis: 4.500-7.000 EUR

Nachdem Picasso den richtigen Umgang mit der Tonmasse einmal begriffen hatte, war er in seinem kreativen Schaffen mit diesem Material nicht mehr aufzuhalten. Ein hübsches Beispiel für seine Arbeit in der Galerie Madoura ist dieser Teller mit dem lächelnden Kopf einer Ziege.

0890 PABLO PICASSO (1881 Málaga-1973 Mougins) - Teller "Tete de chèvre de profil" 82/100, 5 x 40,7 x 39,8 cm, Galerie Madoura, Edition Picasso, 1952 Schätzpreis: 8.000-12.000 EUR

Dieses Möbelensemble entführt uns stilistisch ins mittelalterliche Spanien und Nordafrika. Es entstammt jedoch der Zeit um 1900 und wurde von dem italienischen Designer Carlo Bugatti entworfen. Die auch hierbei verwendeten Einlegearbeiten aus Pergament sind typisch für seine Arbeiten.

0286 CARLO BUGATTI - Seltener Schreibtisch mit Stuhl im maurischen Stil, ebonisiertes Holz, Pergament, Zinn, Kupfer, Elfenbein, Mailand um 1900 Schätzpreis: 9.000-12.500 EUR

Diese Prunkpendule ist ein wahres Meisterwerk der französischen Uhrmacherkunst des 18. Jahrhunderts. Die verschiedensten Materialien wurden zu einem exotischen Ensemble aus Chinoisieren und Rocaillen, die beide typisch für den Geschmack des Louis Quinze waren, zusammengefügt.

0303 LOUIS XV-Prunkpendule mit figürlicher Chinoiserie in Boulle-Technik, holzgehäuse mit vergoldeter Bronze, Messingeinlagen, Lackpartien, Zinn, Schildpatt und Perlmutt, JEAN MARTIN, Paris um 1750 Schätzpreis: 12.500-16.500 EUR

0366 ROLEX - Oyster Perpetual Daytona Cosmograph, Herrenarmbanduhr aus Gelbgold, Lünette besetzt mit Diamant-Baguettes (zus. ca. 4 ct) Schätzpreis: 33.500-38.000 EUR

0385 Anhänger aus Weiß- und Gelbgold mit tropfenförmigem Smaragd (ca. 90 ct) und 96 Brillanten (zus. ca. 10,5 ct) Schätzpreis: 28.000-34.000 EUR

Entdecken Sie das gesamte wunderschöne Angebot der Juniauktion von Kastern hier bei Barnebys.

 

 

Kommentar