Am 24. Mai lädt Duràn Subastas zur Auktion mit Kunst, Kunsthandwerk und Schmuck nach Madrid ein. Über 1000 Lose aus diesen Kategorien kommen ab 18 Uhr zum Aufruf.

Los geht es mit der Versteigerung von Gemälden aus aller Welt und den unterschiedlichsten Epochen. Eine galante Szene aus Andalusien stammt vom englischen Tier- und Genremaler Richard Ansdell, der seine beiden bevorzugten Sujets hervorragend miteinander zu verbinden wusste. Ansdell bereiste Spanien Mitte des 19. Jahrhunderts, malte vor Ort oder sammelte Impressionen, die er später umsetzte. Für die Farbwahl der Kleidung der dargestellten jungen Frau orientierte sich Ansdell offenbar an den Nationalfarben Spaniens, die sich auch in der Flagge des Landes wiederfinden.

Der auf Gran Canaria geborene Maler Manolo Millares zog 1955 nach Madrid, blieb den Einflüssen der urtümlichen Kunst seiner Heimatinsel aber stets verbunden. Millares widmete sich in seinem Schaffen zunächst dem Surrealismus, ging aber um 1949 vermehrt zur abstrakten Malerei über, die sich in einer rauen Version des Informel manifestierte.

Gemeinsam mit anderen Künstlern hatte Millares 1957 die Gruppe El Paso ("Der Schritt") gegründet, die sehr bedeutend für die Entwicklung der modernen spanischen Malerei war und die schlechte Kulturpolitik im damaligen Spanien unter der Diktatur Francos kritisierte.

Den weitesten Weg zur Auktion haben die Werke zweier Aboriginal-Künstlerinnen zurückgelegt. Während Dorothy Napangardi Robinson (1956-2013) für ihre Werke eher zurückhaltende Töne wählte, vorliegend in einer Darstellung ihres Geburtsortes Mina Mina im Northern Territory, setzte Ena Gimme Nungurranyi auf die bunte Seite der Farbpalette.

Ena Gimme Nungurranyi gehörte zu den talentiertesten Künstlerlinnen der Aborigines-Künstlersiedlung Balgo in Western Australia. Hier war auch ihre Mutter Eubena Nampitjin als Malerin tätig. My Mother's Country dürfte ebenfalls dort entstanden sein.

Eines der bezauberndsten Lose der Auktion ist der Füllfederhalter Lovebird aus dem Hause Cartier. Der außergewöhnliche Stift ist aus Silber und polychromem Emaille ist in Form eines kleinen Papageis gestaltet - eines der "Lovebirds" genannten Vögel, die im Deutschen unter dem Namen "Unzertrennliche" bekannt sind. Die Füllfederhalter kamen in einer streng limitierten Auflage von nur 250 Stück auf den Markt.

Ein weiterer Hingucker aus dem Hause Cartier fällt mit seinem originalen Armband in leuchtendem Orange sofort ins Auge. Die klassiche-elegante Damenarmbanduhr Santos 100 verfügt über ein Gelbgoldgehäuse, das aufwändig mit Diamanten besetzt ist.

Auch der Schmuck der Auktion besticht mit leuchtenden Farben. Sehr schön ist die Auswahl an Ringen aus Weiß- oder Gelbgold, die mit Rubinen, Aquamarinen, Smaragden, Amethysten und anderen Farbsteinen besetzt sind.

Entdecken Sie bei Barnebys das gesamte aktuelle Angebot von Duràn Subastas!

Kommentar