Die Vorbesichtigungen zur 71. Auktion des Hauses sind vom 22. bis 28. Juli für interessierte Besucher geöffnet. Schauplatz sowohl der Ausstellung als auch der Auktion ist das barocke Bibra-Palais in der Bamberger Altstadt, der Sitz des Unternehmens.

Die Versteigerungen des Kunstauktionshauses Schlosser beginnen am 29. Juli um 16 Uhr. Dabei kommen zunächst 120 ausgewählte Kunstwerke unter den Hammer, darunter eine Kreidezeichnung Picassos aus dem Jahr 1964, die seinen Sohn Claude als Matador darstellt. Die Zeichnung war für den neuseeländischen Fotografen Brian Brake bestimmt und ist mit einer entsprechenden Widmung versehen.

images2-13.lottissimo.com PABLO PICASSO (Malaga 1881-1973 Mougins) - "Tête de toréador, 30/10/1964", farbige Kreidezeichnung, 35,5 x 26 cm, unter Glas gerahmt, signiert, mit Widmung, 1964 Schätzpreis: 195.000 EUR

Mehrere Werke der Auktion haben den Heiligen Hieronymus zum Thema. Dazu gehört eine Darstellung Hieronymus' in einer Landschaft, welches der Werkstatt von Lucas Cranach d. Ä. zugeordnet und vermutlich vor 1512 geschaffen wurde. Darin finden sich auch zwei seiner Attribute: Ein Löwe sowie ein Kardinalshut. Ein weiteres Gemälde zeigt den spätantiken Kirchenlehrer und Heiligen in der für ihn typischen Darstellungsweise "im Gehäuse". Auch auf diesem Gemälde des Nürnberger Malers Paulus Bonacker aus dem 17. Jahrhundert, ist ein Kardinalshut abgebildet.

images2-12.lottissimo.com LUCAS I. CRANACH (Kronach 1472-1553 Weimar) Werkstatt - Der heilige Hieronymus, Öl/Nadelholz, ca. 50 x 40 cm Schätzpreis: 90.000 EUR

images2.lottissimo.com PAULUS BONACKER (Nürnberg 1602-1632 ebd.) - Der heilige Hieronymus im Gehäuse, Öl/Lwd., 106 x 88 cm, datiert 1628 Schätzpreis: 10.000 EUR

images2-2.lottissimo.com CHARLES ANDRÉ VAN LOO (Nizza 1705-1765 Paris) - Galante Gesellschaft bei der Rast auf der Jagd, Öl/Lwd., 73 x 59,5 cm Schätzpreis: 16.000 EUR

images2-3.lottissimo.com MEISSEN U. A. - Louis XV-Porte Lettre, bemalte Porzellanplatten und -figuren in Rahmen aus vergoldeter Bronze, 20,5 x 30 x 17 cm, Porzellan: Meißen, Rahmen: Frankreich Mitte 18. Jahrhundert Schätzpreis: 12.000 EUR

images2-5.lottissimo.com Seltene barocke Horizontal-Tischuhr aus Bronze mit hexagonalem Uhrengehäuse, zwei Zifferblätter mit römischen Ziffern und arabischen Zahlen, Schlüssel, 9 x 17 x 17 cm, gefähig, um 1700 Schätzpreis: 3.800 EUR

images2-6.lottissimo.com Gotischer Aufsatzleuchter aus Messing, H: 32,5 cm, 2. Hälfte 15. Jahrhundert Schätzpreis: 7.500 EUR

Ein absolutes Highlight der Möbelherstellung ist diese Kommode aus der Bayreuther Spindler-Werkstatt. Die Herausarbeitung von Landschaften sowie figürlicher und architektonischer Details durch die Verwendung unterschiedlicher Hölzer, vereint künstlerisches und handwerkliches Können aufs Vortrefflichste.

images2-7.lottissimo.com SPINDLER-WERKSTATT - Bedeutende Kommode mit Landschaftsszenen, Nuss- und Nussmaserholz, Ahorn, Zwetschge und Buche, Landschaft mit figürlichen und architektonischen Details, teils graviert und brandschattiert, vergoldete Messingbeschläge, 79 x 119 x 58 cm, Bayreuth um 1770 Schätzpreis: 55.000 EUR

images2-8.lottissimo.com Barockspiegel, Rahmen aus geschnitztem Holz mit Trompe-l'oeil-Bemalung, geometrischen Schildpatteinlagen und Vergoldung, 93 x 70 cm, Spanien 17. Jahrhundert Schätzpreis: 4.800 EUR

Die realistisch-expressionistischen Werke Käthe Kollwitz' sind Ausdruck ihrer innersten Wahrnehmung ihrer Umgebung und persönlichen Erfahrungen. Auch diese Zeichnung einer Mutter mit Säugling ist ein hervorragendes und berührendes Beispiel dafür.

images2-9.lottissimo.com KÄTHE KOLLWITZ (1867 Königsberg-1945 Moritzburg) - Mutter mit Säugling, Kohlestift, ca. 41 x 61 cm, Passepartout, unter Glas gerahmt, signiert Schätzpreis: 1.600 EUR

images2-11.lottissimo.com MICHAEL ERHART (um 1440/45-nach 1522) zugeschrieben - Maria Immakulata, Lindenholz, geschnitzt, rückseitig gehöhlt, H: 48 cm, abgelaugte Farbfassung, Sockelplatte später Schätzpreis: 15.000 EUR

images2-10.lottissimo.com CHRISTIAN II. DRENTWETT (Meister 1754-1800) - Silberne Prunkgarnitur bestehend aus Lavabo (4 x 39 x 27,5 cm) und Helmkanne (H: 22 cm), Augsburg um 1760 Schätzpreis: 12.000 EUR

Der zweite Auktionstag (30. Juli) startet um 11 Uhr. Über 1.400 Lose kommen dabei zum Aufruf. Das breitgefächerte Angebot umfasst  Porzellan, Glas, Schmuck, Silber, Jugendstil, Design, Grafik, Gemälde, Metalle, Plastik, Kunsthandwerk, Möbel, Einrichtungen sowie Asiatika.

Aus einer fränkischen Privatsammlung stammen wertvolle Armband- und Taschenuhren (Patek Philipp, Lange & Söhne, Omega). Hinreißende Objekte bietet auch die Auflösung einer bedeutenden Sammlung des Jugendstils. Hierbei sind vor allem die Glasarbeiten aus Nancy, Frankreich (Emile Gallé, Daum Frères) und Klostermühle, Böhmen (Johann Loetz Witwe) zu nennen.

Alle Objekte des aktuellen Kataloges des Kunstauktionshauses Schlosser finden Sie hier bei Barnebys.

Kommentar