Das Bremer Traditionsunternehmen versteigert bei seiner Frühjahrsauktion am 30. April (10-20 Uhr) über 1.000 ausgewählte Objekte, die zuvor einer fachgerechten Prüfung und Einschätzung unterzogen wurden. Neben Schmuck, Silber und Porzellan sind vor allem Gemälde, Aquarelle und Zeichnungen äußerst zahlreich vertreten, die zeitlich vom 15. Jahrhundert bis heute einzuordnen sind. Ein besonderes Augenmerk liegt dabei auf Kunst, die aus der nordöstlich von Bremen gelegenen Künstlerkolonie Worpswede stammt, mit Werken von Otto Modersohn, Hans am Ende oder Heinrich Vogeler.

Die Vorbesichtigungen finden am 23. sowie vom 25. bis 26. April statt. Entdecken Sie nun einiger der vielen Highlights bereits hier.

1-158-1868 EMIL NOLDE (1867 Nolde-1956 Seebüll) - Blumenstillleben mit figürlicher Plastik, Aquarell/Japan, 23 x 26,1 cm, signiert, um 1930/40 Mindestpreis: 50.000 EUR

1-158-1047 OTTO MODERSOHN (1865 Soest-1943 Rotenburg/Wümme) - Abendsonne im Moor, verso Bedeckter Tag, Öl/Lwd., 60 x 81 cm/73 x 93 cm, bezeichnet, betitelt und signiert, um 1920 Mindestpreis: 25.000 EUR

1-158-1650 ANDREAS ACHENBACH (1815 Kassel-1910 Düsseldorf) - Anlandendes Schiff, Öl/Lwd., 150 x 227 cm, signiert und datiert, 1871 Mindestpreis: 15.000 EUR

1-158-1688 SERGIUS JULIUS VON KLEVER (1850 Dorpat-1924 Leningrad) - Parklandschaft, Öl/Lwd., 129 x 101 cm, signiert und datiert, 1895 Mindestpreis: 13.000 EUR

1-158-1605 ALEXANDER KOESTER (1864 Bergneustadt-1932 München) - Kinder beim Füttern der Hasen, Öl/Lwd., 50 x 40 cm, signiert Mindestpreis: 9.500 EUR

1-158-1046 OTTO MODERSOHN (1865 Soest-1943 Rotenburg/Wümme) - An der Wümme, Öl/Holz, 36 x 27,5 cm, monogrammiert und datiert, 1917 Mindestpreis: 9.000 EUR

1-158-350 MEISSEN - Speiseservice/Schwanenservice mit Reliefdekor auf allen Teilen, partielle Vergoldung, 30 Teile, gefertigt zwischen 1737-42 für den Grafen von Brühl Mindestpreis: 8.500 EUR

1-158-246 Samowar aus Silber mit Schwanen- und Palmblattdekor, H: 45 cm, Wien 1804 Mindestpreis: 6.000 EUR

1-158-536 Seltene Beckenschlägerschüssel aus Messing mit dem reliefierten Wappen Kaiser Karl V., D: 41,5 cm, 1. Hälfte 16. Jahrhunderts Mindestpreis: 5.000 EUR

1-158-261 TIFFANY-Teeservice mit Gebäcktellerchen, Teekanne, Zuckertopf und Rahmgießer, Silber mit floralem und Rocailledekor, 1907-47 Mindestpreis: 2.800 EUR

1-158-919 STEINWAY & SONS - Flügel, 98 x 150 x 170 cm, bezeichnet Mindestpreis: 4.000 EUR

1-158-501 Sächsisches Bergmann-Paradebeil (sog. Bergbarte) aus Schmiedeeisen, Holz, Bein, Messing und Hirschhorn mit reichem Ornamentdekor, L: 87 cm, datiert, 1494 Mindestpreis: 1.500 EUR

Alle Objekte der 158. Auktion von Bolland & Marotz gibt es hier bei Barnebys.

Kommentar