Weitaus besser als den Produzenten von "Bauer sucht Frau" ist es Ludwig Dettmann in Abendspaziergang durchs Sommerfeld gelungen, die romantische Seite des Landlebens einzufangen. Eng umschlungen geht ein Paar in bäuerlicher Kleidung dem Sonnenuntergang entgegen.

Ludwig Dettmann gehörte 1898 zu den Gründungsmitgliedern der Berliner Secession und wandte sich durch den Einfluss seines Kollegen Max Lieberman der Landschaftsmalerei zu. Sein bevorzugtes Motiv war dabei das ländliche Leben an der Ostseeküste. Seine Gemälde zu Beginn des 20. Jahrhunderts fertigte er im Stil des Impressionismus an und wurde so zu einem Wegbereiter dieses Malstils in Deutschland.

Mit dem vorliegenden Werk haben wir einen typischen "Mondschein-Douzette" vor uns. Louis Douzette zog es seit den 1860er Jahren immer wieder von seinem damaligen Wohnort Berlin an die pommersche Ostseeküste. Ab 1895 lebte er ganz dort. In zahllosen Gemälden hielt er die dortige Landschaft fest, gerne im Mondlicht und einem Hauch später Romantik.

Der Königsbergermaler Arwed Seitz war um 1900 ein gesuchter Portraitmaler, der den ostpreußischen Adel genauso gekonnt auf die Leinwand brachte als auch das gehobene Bürgertum sein Heimatstadt. Seine Ausbildung erhielt er in Königsberg, Paris und Rom. Anschließend studierte er die Alten Meister in England, Österreich und den Niederlanden. Er vermochte nicht nur die dargestellten Personen sehr wirklichkeitsnah wiederzugeben, sondern auch ihr inneres Wesen einzufangen.

Neben den Portraits malte Seitz auch Landschaften. Auf diesem Gebiet war er eng mit der auf der Kurischen Nehrung ansässigen Künstlerkolonie Nidden verbunden, die dort seit 1867 existierte. Die Kolonie wurde Anfang des 20. Jahrhunderts von so bedeutenden Malern wie Max Pechstein und Karl Schmidt-Rottluff besucht. Zuvor hatte bereits Lovis Corinth dort gearbeitet. Auch der Schriftsteller Thomas Mann kam dorthin und wohnte ab 1929 in einem eigenen Haus. Ein weiterer Maler, der Mitglied der Kolonie war, war übrigens Ludwig Dettmann.

Die 227. Versteigerung im Auktionshaus Satow findet am 25. November um 11 Uhr statt. Zum Aufruf kommen mehr als 900 Lose aus den Bereichen Gemälde, Schmuck, Möbel und Kunsthandwerk.

Entdecken Sie den gesamten Katalog gleich hier bei Barnebys.

 

Kommentar