Der Beginn der Auktion ist für 18 Uhr angesetzt. Zum Aufruf kommt eine vielseitige Offerte an Gemälden, die von Werken des 18.-19. Jahrhunderts über Klassische Gemälde bis hin zu Zeitgenössischen Arbeiten reicht. Einen Schwerpunkt bilden Werke der Leipziger Schule, die ein Spezialgebiet des Auktionshauses darstellen. Des Weiteren darf auf Grafik verschiedener Epochen, Porzellan, Möbel und mehr geboten werden.

Sehen Sie nun im Folgenden eine Auswahl aus der höchstinteressanten und vielseitigen Gemälde- und Grafikabteilung der Auktion. Klicken Sie auf die Bilder, um zu weiterführenden Informationen zu gelangen.

M1 HELMUT MIDDENDORF - Stadtlandschaft, Acryl / Nessel, 140 cm x 170 cm, 2015 Schätzpreis: 34.000-40.000 EUR

Gleich zwei Gemälde des zeitgenössischen deutschen Malers Helmut Middendorf (* 1953 in Dinklage) gelangen in der Auktion zum Aufruf. Middendorf studierte in den 1970er Jahren an der Hochschule der Künste in Berlin, wo er anschließend einen Lehrauftrag erhielt. Mit seinem neoexpressionistischen Stil wird er zu den Neuen Wilden gezählt. Ein Stipendium führte ihn zudem nach New York. Als Motiv für seine Gemälde, deren meist grelle Farben von dunklen Nuancen akzentuiert werden, wählt er häufig die Großstadt.

M2 HELMUT MIDDENDORF - Kleiner Palettenuntergang, Acryl/Nessel, 65 cm x 85 cm, 1977 Schätzpreis: 12.000-16.000 EUR

IMG_7043 KARL-HEINZ RICHTER - Frühling, Acryl/Öl/Lwd., 184 x 300 cm Schätzpreis: 15.000-18.000 EUR

Karl-Heinz Richter ist in der Hauptsache als Bildhauer tätig. Seine Plastiken der "freundlichen Dicken" sind weltweit geschätzt und bereits in die Schweiz, nach Dubai und Tokio verkauft worden. Richter fertigt diese Figuren, die stets zum Schmunzeln einladen, bereits seit 28 Jahren an. Auch das vorliegende Acrylgemälde von seiner Hand wartet mit einer leicht satirischen Aussagekraft auf. Der Künstler lebt und arbeitet in Chemnitz.

Firle-3 WALTHER FIRLE (1859 Breslau-1929 München) - Morgengesang in einem holländischen Waisenhaus, Öl/Lwd., 130,5 x 107,5 cm, signiert, um 1890 Schätzpreis: 16.000-18.000 EUR

Walther Firle war ein deutscher Portrait- und Genremaler, der ab den 1880er Jahren in München lebte und arbeitete. Hier malte er u. a. auch den bayerischen König Ludwig III. Diese Portraits dienten als Vorlage zu den Briefmarkenserien, die unter diesem Herrscher herausgegeben wurden.

IMG_4080 GOTTHARDT KUEHL (1850-1915) - Dom zu Lübeck, Öl/Kreide/ Gouache auf Malpappe, 64 x 43 cm, signiert Schätzpreis: 14.000-16.000 EUR

Mit acht Werken ist der Leipziger Maler Rudolf Voigt (1925-2007) in der Auktion vertreten. Der Künstler hinterließ eine Vielzahl an Gemälden, Grafiken und Zeichnungen, deren Motive dem Betrachter oft in schonungslos-realistischer Weise begegnen.

d3c3-013c-42b6-8eea-4dac186c3224 RUDOLF E. VOIGT (1925-2007 Leipzig) - Garten Eden, Öl/Hartfaser, 179 x 48 cm, spätes 20. Jh. Schätzpreis: 6.000-8.500 EUR

Der Berliner Künstler Alek Sander (*1968) widmet sich seit 2008 verstärkt Frauenakten, in denen er auf sachlich-naive Weise die Goldenen Zwanziger wiederaufleben lässt. Die erotischen Bilder erfreuen sich mittlerweile über eine wachsende Sammlergemeinde in Europa und den USA.

sa5 ALEK SANDER - Madam Cohiba, Öl/Lwd. 30x 40cm, signiert, 2015 Schätzpreis: 300-450 EUR

Die freischaffende Künstlerin Enke Cäcilie Jansson erschafft mit ihrer intensiven Farbgebung und wohlplatzierten Pinselstrichen realistische Bilder voller Lebendigkeit. Neben Tieren und "normalen" Menschen, portraitiert sie auch immer wieder berühmte Persönlichkeiten, wie hier den Sänger der Rolling Stones Mick Jagger.

Mick_Jagger_120_120 ENKE CÄCILIE JANSSON - Mick Jagger, Acryl/Lwd., 120 x 120 cm Schätzpreis: 3.000-4.000 EUR

IMG_0777-1 CONRAD FELIXMÜLLER (Dresden 1897-1977) - Zwei Freunde auf der Koppel, Öl/Holz, 50 x 76 cm, signiert und datiert, 1945 Schätzpreis: 10.000-14.000 EUR

Pferde sind aufgrund ihrer Lebendigkeit und natürlichen Eleganz schon immer ein beliebtes Motiv in der Kunst gewesen. Auf heitere Art und Weise hat der Maler Conrad Felixmüller hier "Zwei Freunde auf der Koppel" verewigt, nachdem er erst kurz zuvor aus sowjetischer Kriegsgefangenschaft heimgekehrt war.

Auch die zeitgenössische Tiermalerin Miriam von Janko-Bohn hat ein ausgesprochenes Faible für diese speziellen Unpaarhufer, die sie gerne direkt auf der Rennbahn zeichnet. Sieben ausgezeichnete Werke von Miriam von Janko-Bohn kommen in der Auktion zum Aufruf. Darunter nicht nur Pferde, sondern auch ein Löwe oder Papageien.

IMG_1026-1 MIRIAM VON JANKO-BOHN - Pferd schwarz, Öl/Lwd., 160 x 220 cm, signiert Schätzpreis: 6.000-8.500 EUR

Natürlich sind auch absolute "Klassiker" in der Auktion vertreten. Mit wenigen schwarzen Strichen hat sich der Expressionist Emil Nolde, der sonst für seine intensiven Farben bekannt ist, einmal selbst dargestellt.

Emil-Nolde-608x428-cm--e1428952661687 EMIL NOLDE - Selbst mit Pfeife, 60,8 x 42,8 cm, im Druck signiert Schätzpreis: 450-650 EUR

Mit mehreren Siebdrucken und Acrylgemälden ist die junge Künstlerin Anna Tessenow in der Versteigerung vertreten. In teilweise "Hockneyesquer" Farbgebung portraitiert sie berühmte Persönlichkeiten oder auch eine barocke Gesellschaft vor dem Auktionsort selbst - dem Schloss Hubertusburg!

IMG_5969-e1469630616194 ANNA TESSENOW - Pierce Brosnan, Zinkographie/Siebdruck 68 x50 cm, Blatt ( Probeabzug für Künstlerin ) 80 x 60, 2008 Schätzpreis: 300-450 EUR

Entdecken Sie auch die weiteren Objekte der aktuellen Versteigerung im Auktionshaus Fine Art Leipzig. Den Katalog gibt es hier bei Barnebys.

Kommentar