Zu den großartigen Künstlerinnen der Auktion gehören zweifellos Maggie Laubser und Irma Stern, die den Expressionismus nach Südafrika brachten. Die beiden Künstlerinnen lebten in den 1910er und 1920er Jahren in Berlin, wo sie auf Künstler wie Max Pechstein und Karl Schmidt-Rottluff trafen, deren Werke großen Einfluss auf ihre Kunst ausübten. Stern und Laubser reisten zudem gemeinsam nach Bayern und Weimar und besuchten die Künstlerkolonie Ahrenshoop an der Ostsee, bevor sie 1920 bzw. 1924 nach Südafrika zurückkehrten, wo sie zu anerkannten und begehrten Malerinnen wurden.

Eine ganze Dynastie kunstschaffender Frauen aus Südafrika ist mit den "Frauen von Bonnefoi" in der Auktion vertreten. Den Grundstein legten dafür Edith King und Bertha Everard, zwei Schwestern, die, in Südafrika geboren, im Heimatland ihrer Eltern, England, zur Schule gingen. Um die Jahrhundertwende kehrten sie nach Südafrika zurück, wo sie als Lehrerinnen arbeiteten und auf der Farm Bonnefoi lebten. Ihre wahre Leidenschaft war jedoch die Kunst, ihre Motive die Landschaft rund um ihre Farm im Nordosten des Landes.

Bertha heiratete und bekam drei Kinder. Ihre Töchter Ruth und Rosamund traten als Malerinnen in die Fußstapfen ihrer unkonventionellen Mutter. Sie begleiteten sie auf ihren langen Fahrten durch Südafrika und reisten gemeinsam nach Europa.

Rosamund hatte neben der Malerei noch eine weitere Leidenschaft: Das Fliegen. In den 1930er Jahren begann dieser Teil ihres Lebens. Während des Zweiten Weltkrieges flog sie Einsätze für die South African Air Force und wurde die erste Frau, die ein Düsenflugzeug steuerte. Tragischerweise endete ihr Leben 1946 bei einem Flugzeugabsturz in England.

Mit Ruths Tochter Leonora Everard Haden und deren Tochter Nichola Alice Leigh haben sie mittlerweile auch die dritte und vierte Generation der malenden Frauen von Bonnefoi einen Namen in der südafrikanischen und in der internationalen Kunstszene einen Namen gemacht. Allen diesen Künstlerinnen gemein war und ist die Inspiration durch die Landschaft ihrer Heimat, die sie in ausdrucksstarken Bildern einfingen.

Aus Kapstadt erreicht die Versteigerung eine spannende Installation der mehrfach ausgezeichneten Künstlerin Doreen Southwood. The Dancer repräsentiert sowohl den Balanceakt weiblicher Erfahrung als es auch als eine Antwort auf die Ballerina-Gemälde von Edgar Degas verstanden werden kann.

Dass auch hochinteressante internationale Künstler bei der Auktion von Aspire Art Auctions vertreten sind, zeigt der chromogene Druck Golden Mask von 2009 der serbischen Performancekünstlerin Marina Abramović, die als die erfolgreichste lebende Künstlerin betrachtet wird. Das Werk zeigt das Gesicht Abramovićs, teilweise mit Blattgold bedeckt, vor einem tiefschwarzen Hintergrund.

Alle vorgestellten Werke südafrikanischer und internationaler Künstlerinnen werden am 17. Juli zusammen mit solchen ihrer männlichen Kollegen von Aspire Art Aucitons in Johannesburg versteigert. Um die Gebotsabgabe aus Europa zu erleichtern, bietet das Auktionshaus die Teilnahme per Telefon sowie die Möglichkeit schriftlicher Vorgebote an.

Entdecken Sie den gesamten Katalog von Aspire Art Auctions hier bei Barnebys.

Kommentar