27. Juni, 14 Uhr - Design

Diese futuristische Liege aus poliertem Stahl entwarf der israelische Künstler, Industriedesigner und Architekt Ron Arad 1992 für One Off. Gegenwärtig wird mit dem ToHA-Bürokomplex in Tel Aviv an einem Gebäudeentwurf Arads in dessen Geburtsstadt gebaut. Bei der geplanten Fertigstellung im kommenden Jahr, wird es das höchste Gebäude Israels sein.

27. Juni, 16 Uhr - Art Déco & Art Nouveau

Die wichtigste Inspirationsquelle für Jugendstil und Art Déco war die Natur. Diese beiden ausgezeichneten Stücke, die bei Koller zum Aufruf kommen werden, belegen dies auf bezaubernde Art und Weise. Während die Tiffany Studios in New York einen floralen Lampenschirm aus Favrile-Glas entwarfen, entnahm Gabriel Argy-Rousseau sein Motiv der Vogelwelt und hielt es in einer Vase aus Pâte-de-verre fest.

29. Juni, 14 Uhr - Schmuck

Auch der italienische Juwelier Pasquale Bruni greift für seine fantastischen Schmuckkreationen gerne auf Vorbilder aus der Natur zurück. Bei dieser Parure mit Collier, Armband und Ohrringen kombiniert er zartes Blattwerk aus Weißgold mit Diamanten und Aquamarinen.

29. Juni, 17 Uhr - Armband- & Taschenuhren

Die Uhrenofferte der Auktion hält wieder viele begehrte Stücke für Sammler bereit. Unter ihnen befinden sich auch diese beiden sehr seltenen Exemplare Schweizer Herstellung. Den Ewigen Kalender von Patek Philippe von 1951 sehen wir in einer spanischen Ausführung, die Grand Complication von IWC wurde in einer limitierten Auflage von nur 125 Stück angefertigt.

30. Juni, 14 Uhr - Impressionismus & Klassische Moderne

Mit seinem Werk Große Seestraße in Wannsee hat der deutsche Impressionist Max Liebermann nicht nur gekonnt ein Stück Berliner Sonntagnachmittagsstimmung eingefangen, sondern gibt auch einen Einblick in seine Nachbarschaft, da er seit 1909 ein Haus in Wannsee besaß. Liebermann malte viele Gemälde in jener Zeit, die seinen großen Garten oder die Umgebung zeigen. Das vorliegende Werk zählte Liebermann selbst zu den schönsten dieser Schaffensperiode.

30. Juni, 16 Uhr - Schweizer Kunst

Albert Anker war im 19. Jahrhundert der Maler, der in seinen Genrebildern das bäuerliche Leben in der Schweiz festhielt. Für mehr als ein Drittel seiner Werke wählte er Kinder als Motiv. Ankers Schreibender Knabe entstand ein Jahr, nachdem in der Schweiz die allgemeine Schulpflicht eingeführt worden war.

Giovanni Giacomettis liegender Frauenakt steht in der langen Tradition dieses Motivs, darunter Die Venus von Urbino von Tizian oder Manets Olympia von 1863, die Tizians Werk parodierte und einen öffentlichen Skandal bewirkte. Die stille Konzentration von Giacomettis Theodora ist nicht für Skandale gemacht, gewährt dem Betrachter jedoch einen unvergleichlichen Moment der Intimität.

1. Juli, 9.30 Uhr - Photographie

1993 stimmte Model Kate Moss Albert Watson fröhlich zu, als dieser ihr nach einer Fotosession auf einem Dach in Marrakesch vorschlug, einige Aktaufnahmen zu machen. Dabei herausgekommen sind Fotos von Kate Moss, die Watson, nach eigener Aussage, für ihre besten Aufnahmen hält. Die Richtigkeit seiner eigenen Einschätzung beweisen nicht zuletzt die über 250 Fotos, die Watson im Laufe seiner Karriere für das Cover der Vogue geschossen hat.

1. Juli, 13.30 Uhr - PostWar & Contemporary

Louise Bourgeois ist vor allem bekannt für ihre eindringlichen Skulpturen, mit denen sie uns einen Einblick in das Innerste ihrer Seele gewährt und mit denen sie sich intensiv mit den Fragen des Lebens und dem Leben selbst auseinander setzt. Dass die große Künstlerin den gleichen Effekt auch mit geringen Mitteln erzielen kann, beweist sie mit dieser Zeichnung mit Kugelschreiber auf Papier.

1. Juli, 16 Uhr - Grafik & Multiples

Diese Lithographie Edvard Munchs zeigt die englische Violinistin Evangeline Muddock ("Eva Mudocci") während ihrer Konzertreise 1903 in Berlin. Munch hatte die Musikerin im selben Jahr in Paris kennengelernt und fertigte insgesamt vier Lithografien an, die die Musikerin, hier am Klavier begleitet von ihrer Lebensgefährtin Bella Edvard, zeigen.

Diese und viele weitere Werke von Künstlern wie Alberto Giacometti, Emil Nolde, René Lalique, Heinrich Campendonk, Pablo Picasso, Cuno Amiet, Ernst Ludwig Kirchner oder Paolo Scheggi werden zwischen dem 27. Juni und 1. Juli im Auktionshaus Koller in Zürich versteigert. Die Vorbesichtigungen zu allen Versteigerungen können vom 17. bis 26. Juni besucht werden.

Entdecken Sie das aktuelle Angebot von Koller hier bei Barnebys.

Kommentar