Der Verkauf der Arbeiten europäischer Künstler erfolgt im Palazzo Caetani Lovatelli, Bertolamis Niederlassung in Rom. Sehen Sie im Folgenden eine Auswahl der Werke, die Sie zum Festpreis erwerben können.

FRANCISCO TREVISANI (1656 Koper - 1746 Rom) attr. - Geburt des Adonis, Tinte/Papier, 300x301 mm Preis: 6.000 EUR FRANCISCO TREVISANI (1656 Koper - 1746 Rom) attr. - Geburt des Adonis, Tinte/Papier, 300x301 mm
Preis: 6.000 EUR

Francisco Trevisani wurde in Koper geboren, der einzigen Seehafenstadt des heutigen Sloweniens. Im 17. Jahrhundert gehörte es jedoch zu Venedig. Viele Arbeiten von Trevisani befinden sich in der Abteilung für Zeichnungen und Drucke der Uffizien in Florenz. Bei der vorliegenden Zeichnung handelt es sich vermutlich um den Entwurf zu einem Gemälde oder Fresko. Dargestellt ist eine Szene der griechischen Mythologie, in der Myrrah in Gestalt eines Myrrhebaumes dem schönen Jüngling Adonis das Leben schenkt.

JACOPO CONFORTINI (1602 Florenz - 1672) attr. - Allegorie der Eucharistie, Tinte und Wasserfarbe/Papier, 126x359 mm Preis: 800 EUR JACOPO CONFORTINI (1602 Florenz - 1672) attr. - Allegorie der Eucharistie, Tinte und Wasserfarbe/Papier, 126x359 mm
Preis: 800 EUR

Auch in dieser Zeichnung aus Tinte und Wasserfarbe haben wir eine vorbereitende Arbeit für einen gemalten Fries vor uns. Die Zuordnung zum Werk des Florentiner Malers Jacopo Confortini erfolgte durch den Vergleich mit dessen Zeichnung der Auferweckung des Lazarus, die Teil der Sammlung Raffaele Garofalo ist.

Anonym - Entwurf eines Möbelstücks oder einer sakralen Dekoration, braune Tinte und Wasserfarbe, 540x417 cm, Florenz spätes 16. Jh. Preis: 1.000 EUR Anonym - Entwurf eines Möbelstücks oder einer sakralen Dekoration, braune Tinte und Wasserfarbe, 540x417 cm, Florenz spätes 16. Jh.
Preis: 1.000 EUR

Keinem Künstler zuzuordnen ist dieser frühbarocke Entwurf eines architektonischen Dekors. Da dieses in absoluter Symmetrie ausgeführt werden sollte, war es ausreichend, auf der Skizze dazu lediglich eine Hälfte darzustellen.

Anonym - Bileam und der Engel, braune Tinte/Papier, 193x271 cm, 17. Jh. Preis: 1.500 EUR Anonym - Bileam und der Engel, braune Tinte/Papier, 193x271 cm, 17. Jh.
Preis: 1.500 EUR

Diese anonyme Zeichnung zeigt eine Szene des Alten Testaments. Dem hochmütigen Propheten Bileam stellt Gott wiederholt Engel in den Weg. Bileams Eselin weicht bei jeder dieser Begegnungen aus, woraufhin Bileam sie schlägt. Gott gibt der Eselin daraufhin die Fähigkeit zu sprechen, sodass sie ihren Herren "zur Rede stellen" kann. Diese Szene dient bis heute als religiöses Argument gegen Tierquälerei.

FRANCESCO SOLIMENA (1657 Canale di Serino - 1747 Barra) attr. - Allegorie der Keuschheit, blauer Stift und Wasserfarbe, 238x101 cm Preis: 5.000 EUR FRANCESCO SOLIMENA (1657 Canale di Serino - 1747 Barra) attr. - Allegorie der Keuschheit, blauer Stift und Wasserfarbe, 238x101 cm
Preis: 5.000 EUR

Die Darstellungsweise dieser Allegorie der Keuschheit in Gestalt einer jungen Frau lässt auf eine Arbeit des Malers Francesco Solimena schließen. Solimena war einer der bedeutendsten Maler Neapels seiner Zeit Zu seinen Auftraggebern zählte u.a. Prinz Eugen von Savoyen, für dessen Schloss Belvedere in Wien Solimena das Hochaltargemälde der Kapelle malte.

LUIGI GARZI (1638 Pistoia - 1721 Rom) - Samson und Delila, rote Kreide/Papier, 185x230 cm Preis: 1.500 EUR LUIGI GARZI (1638 Pistoia - 1721 Rom) - Samson und Delilah, rote Kreide/Papier, 185x230 cm
Preis: 1.500 EUR

Mit dieser Zeichnung Luigi Garzis haben wir noch einmal eine Szene des Alten Testaments vor uns. Es handelt sich um die bekannte Episode, in der an dem übermäßig starken Samson Verrat begangen wird. Samson beschützte das Volk Israel vor der Unterdrückung durch die Philister. Seine philistische Frau Delilah wusste, dass Samsons Stärke in seinem Haupthaar zu finden war. Sie schnitt es ihm im Schlaf ab und lieferte ihn an ihre Landsleute aus.

Für nähere Informationen zu den Zeichnungen, kontaktieren Sie bitte das Auktionshaus. Dazu klicken Sie bitte hier.

Was bei Bertolami momentan versteigert wird, finden Sie hier bei Barnebys.

 

 

Kommentar