Das südafrikanische Auktionshaus Aspire Art Auctions präsentiert in seiner anstehenden Frühjahrsauktion eine schöne Auswahl mit Gemälden, die durch ihre farbenfrohe Ausführung bestechen.

Die Versteigerung, die am 28. Oktober in Johannesburg stattfinden wird, umfasst alte, moderne und zeitgenössische Werke, die für jeden versierten Sammler und auch jeden Neuling auf dem Auktionsmarkt etwas zu bieten haben.

Dieses lebhafte geometrische Werk des in Kapstadt lebenden Künstlers Andrzej Urbanski, der 1983 in Polen zur Welt kam, misst 200 x 230 cm und wurde aus Sprühfarbe und Acryl auf Leinwand geschaffen. Die Rückseite trägt die Bezeichnungen "CT" und "Rebecca, I Love You".

Andrzej Urbanski ist bekannt für seine makellose und kantig-abstrakte Kunst. Er selbst beschreibt seine sauber geschnittenen Formen, die einander überlagern, als "hohe" oder "niedrige" Frequenzen, was sich auf ihre komplizierten Kompositionen sowie ihre ruhigeren Formen und gedämpften Farbpaletten bezieht.

In A028 140/108/16 fügen sich plakative Scherben komplementärer Blau- und Rosatöne ineinander und bilden violette und graue Schnitte, die einen Eindruck von Tiefe und Form erzeugen.

Das folgende Werk ist vermutlich an den biblischen Adam angelehnt, der in diesem Fall jedoch als Ursprung des Garten Edens in Erscheinung tritt. Die Arbeit, die 1973 auf der Biennale von São Paulo in Brasilien ausgestellt wurde, stammt von dem südafrikanischen Künstler Alexis Preller (1911-1975). Preller studierte an der Westminster School of Art, an der er 1934 seinen Abschluss machte. Später setzte er seine Studien an der Académie de la Grande Chaumière in Paris fort.

Während wiederholt darauf hingewiesen wird, dass Prellers Arbeiten von Vincent van Gogh und Paul Gauguin inspiriert sind, müssen hierbei aber ebenso die surrealistischen Komponenten seines Œuvres erwähnt werden. Eine irrationale Farbpalette aus Purpur, Blau und Grün bildet den Hintergrund für diese Gegenüberstellung von Bildern, die zu einer unruhigen und traumhaften Komposition zusammengefügt werden.

Dr. Esther Mahlangu wurde 1935 auf einer Farm außerhalb von Middleburg, in der heutigen Provinz Mpumalanga, geboren. Nach einer alten Tradition, die von ihrer Mutter und Großmutter an sie  weitergegeben wurden, erlernte sie als Kind die Ndebele-Wandmalerei und Perlenstickerei. Mahlangu war bereits als Teenager ein Expertin in der Anfertigung von Wandbildern und verwendete eine stetig wachsende Farbpalette. Vor Kurzem, am 9. April 2018, erhielt die Ehrendoktorwürde der Universität Johannesburg.

Die Künstlerin ist bekannt für ihre kühnen und großformatigen Gemälde, die auf ihr Ndebele-Erbe verweisen, wie bei dem vorliegenden, 70 x 90 cm großen Werk aus dem Jahr 2018. Die starken Farbblöcke, die von dicken schwarzen Rändern umrahmt werden, sind lebendige Symbole und Ausdrücke, die die Kommunikation persönlicher Gebete, Selbstidentifikation, Werte, Emotionen und Ehe darstellen.

Die Frühlingsauktion von Aspire Art Auctions findet am 28. Oktober um 18 Uhr (Ortszeit) im Gordon Institute of Business Science in Johannesburg statt, wo alle Objekte vom 25.-28. Oktober ausgestellt werden. Die Teilnahme an der Auktion ist auch schriftlich oder telefonisch möglich.

Entdecken Sie den gesamten Katalog von Aspire Art Auctions bei Barnebys.

Kommentar