Die Antwort auf die Frage "was ist Bloodywood?" lieferte Catawiki in der zweiten Augusthälfte mit einer Onlineauktion, bei der "Bloodywood" im Mittelpunkt stand. Ergänzt wurde die Offerte durch einen Gästeblog-Beitrag des Verkäufers der Objekte, der viele interessante Hintergrundinformationen lieferte.

Doch um was handelt es sich denn nun bei Bloodywood? Bloodywood ist der Name für die westafrikanische, speziell die ghanaische, Filmszene, die bis vor wenigen Jahren ein wichtiges kulturelles Phänomen darstellte. In vielen Städten Ghanas gab es zahlreiche Kinos, die nur aus einem Raum bestanden und mit einfachsten Mitteln betrieben wurden.

Das Sea View Kino in Elmina, Ghana | Foto: Wolfgang Stäbler via Catawiki Das Sea View Kino in Elmina, Ghana | Foto: Wolfgang Stäbler via Catawiki

Das Interesse des Publikums war dabei auf Action-, Abenteuer- und Mysteryfilme gerichtet, in denen es nicht selten sehr blutig zugeht - daher der Name "Bloodywood". Die kleinen Kinos zeigten Filme aus Ghana, anderen afrikanischen Ländern sowie Hollywoodproduktionen.

Das passende "Merchandising" dazu lieferten jedoch nicht die Filmstudios. Sie wurden "outgesourct". Auf Anfrage der Kinos wurden die zum Film passenden Plakate von ortsansässigen Street Art-Künstlern angefertigt, die das zentrale Geschehen des Films handgemalt auf Leinwand festhielten - genauer gesagt auf ausgedienten Mehlsäcken.

Dem Verkäufer der Plakate und Verfasser des Gästeblog-Beitrags Wolfgang Jaenicke war es gelungen, einen dieser Plakatkünstler in der ghanaischen Hauptstadt Accra persönlich zu treffen: Mr. Brew gehört zu den bedeutendsten Vertretern dieses Genres in den 1990er und frühen 2000er Jahren. Nachdem die Kinokultur in Ghana um das Jahr 2010 zunehmend von Computern und Smartphones abgelöst wurde, kann Mr. Brew nur noch geringfügig seiner Profession nachgehen.

Der Plakatkünstler Mr. Brew | Foto via Catawiki Der Plakatkünstler Mr. Brew | Foto via Catawiki

Und obwohl er kaum etwas von sich preis gibt, darf er sich in seiner Heimat einer gewissen Bekanntheit erfreuen (warum auch nicht; Banksy ist ja auch nicht gerade ein offenes Buch). Ebenso wird der Westen zunehmend auf die faszinierende Ausdruckskraft der ghanaischen Filmplakate aufmerksam, die nicht nur künstlerisch wertvoll sind, sondern auch bedeutende kulturelle Zeugnisse einer vergangenen cineastischen Ära darstellen.

Sie möchten auf Verkäufer bei Catawiki werden? Wie das funktioniert, erfahren Sie hier.

Das Angebot der aktuellen Auktionen von Catawiki finden Sie hier bei Barnebys.

 

Kommentar