Bevor wir uns ganz dem Thema der Zeitgenössischen Kunst widmen, sei ein kleiner Abstecher in die Welt des Impressionismus und der Klassischen Moderne erlaubt. Werke dieser Stilepochen kommen am 1. März bei Sotheby's unter den Hammer. Ein Highlight der Auktion ist Gustav Klimts Bauerngartenein anderes das Werk Vier Akte unter Bäumen von Ernst Ludwig Kirchner, das aus einer italienischen Privatsammlung stammt.

Am 7. März begeistern wir uns für die Abendauktion mit Post War and Contemporary Art bei Christie's. Im siebenstelligen Schätzungsbereich finden wir hier Arbeiten von zwei deutschen Künstlern. Zum einen ein Selbstportrait von Albert Oehlen, der u.a. bei Sigmar Polke studierte und im selben Jahr wie der US-amerikanische Musiker Kanye West die Ehrendoktorwürde des School of the Art Institute of Chicago erhielt (2015). Zum anderen eine Skulptur von Thomas Schütte, einem Schüler Gerhard Richters, der 2005 auf der Biennale von Venedig als bester Künstler ausgezeichnet wurde.

Am 8. März ist es dann wiederum Sotheby's, das sich ebenfalls in einer Abendauktion der Versteigerung von Gegenwartskunst widmet und dessen zum Aufruf kommenden Gemälde teilweise aus privaten Sammlungen stammen. Acht Werke von deutschen Künstlern sind es, deren unterer Schätzwert bei mindestens 1 Million Euro liegt. Eisberg von Gerhard Richter ist das teuerste unter ihnen sowie das zweitteuerste der Auktion insgesamt. Ohnehin gilt Richter als einer der bedeutendsten lebenden Künstler überhaupt. Sein bisheriger Auktionsrekord liegt bei 41,9 Millionen Euro für Abstraktes Bild von 1986, das 2015 bei Sotheby's versteigert wurde.

Kommentar