blog-1.php

Le Quotidien de l’Art, die führende Pressestimme in der Kunstwelt, hat alle wichtigen Akteure und Entscheidungsträger des europäischen Kunstmarktes zur ersten zweisprachigen Konferenz geladen. The Art Market Day, der am 5. November im Centre Pompidou in Paris stattfinden wird, wird Gastgeber für knapp 30 internationale Referenten sein. Die Teilnehmer dürfen sich auf ein spannendes Zusammentreffen mit zahlreichen Galerien, Auktionshäusern, Kunstberatern, Versicherern und Entscheidungsträgern aus ganz Europa freuen.

Am runden Tisch werden europäische Fachleute zusammenkommen, um über die neuen Herausforderungen und Veränderungen des Kunstmarktes zu diskutieren. Ergänzt wird dies durch die Analysen des Kunstmarktes durch die Referenten sowie deren Prognosen für dessen Zukunft. Ziel der Konferenz ist es, der Öffentlichkeit einen umfassenden Überblick der verschiedenen Themenbereiche zu liefern.

Zu den Vortragenden gehören Marktgrößen wie Georgiana Adam, Fabrice Bousteau, Nanne Dekking, Martin Guesnet und Roxana Azimi - um nur einige zu nennen. Barnebys freut sich, als einer der wichtigsten Partner dieses wichtigen Events dabei zu sein und wird von seinem Mitbegründer Pontus Silfverstolpe vertreten, der über den Auktionsmarkt im digitalen Zeitalter sprechen wird.

Banner ENG

The Art Market Day zeichnet sich durch seine internationale Dimension und seine Vielfalt aus, sowohl was die Vortragenden als auch die Themen betrifft. Die Konferenz wird in Französisch und Englisch abgehalten und hält für alle, die eines benötigen, ein Simultanübersetzungsgerät bereit.

Le Quotidien de l'Art offeriert mit dem Art Market Day eine großartige Gelegenheit, auf Fachleute zu treffen und aktuelle Themen zu diskutieren. Bereits vor der ersten Ausgabe der innovativen Konferenz zeichnet sich ab, dass sie frischen Wind in die Pariser Kunst- und Eventszene bringen wird.

Sehen Sie hier einen kurzen Überblick über die  erwarteten Themen:

  • Von Paris in alle Welt: wie man von einer europäischen Hauptstadt aus global wird
  • Wie sich der Onlinemarkt verändert hat und wie man damit arbeitet
  • Blockchain und der Kunstmarkt: was wirklich passieren wird
  • Die neuen Regionen des Kunstmarktes
  • Authentifizierung und Provenienz, neue Tools und neue Herausforderungen
  • Kunst auf Instagram bewerben
  • Der Umgang des Kunstmarktes mit Restitutionen

Auf eine spannende Konferenz im Centre Pompidou am 5. November 2018!

Das komplette Programm und den Ticketservice finden Sie hier.

Kommentar