Rund 670 Lose werden am 16. November bei Jeschke Van Vliet in Berlin zum Aufruf kommen. In der Auktion, die Moderne und Zeitgenössische Kunst sowie Fotografie umfasst, sind viele große Namen der europäischen und nordamerikanischen Kunstszene des 20. Jahrhunderts vertreten.

Diesseits...

Ein Unikat stellt eine Fotodokumentation von Joseph Beuys dar, mit der er seine Installation Raum: 90000 DM festhielt. Die begehbare Installation wurde 1980 in der Kölner Galerie Jöllenbeck präsentiert und anschließend vom Lehmbruck-Museum in Duisburg erworben. Die Collage besteht aus vier Silbergelatine-Abzügen sowie einem Signaturblatt, die auf eine Hartholzplatte montiert wurden.

Einer von Beuys' Meisterschülern an der Kunstakademie Düsseldorf war in den 1960er Jahren Blinky Palermo (eigentlich Peter Schwarze bzw. Heisterkamp). Vom Objektkünstler und Maler Palermo wird am Freitag die Farbserigrafie Miniatur von 1972 versteigert.

Bei den berühmten Nagelbildern von ZERO-Mitgründer Günther Uecker steht das Verhältnis und Wechselspiel von Licht und Schatten im Mittelpunkt. Für diese Bilder verwendet Uecker die Nägel entweder als aktiven Teil der Kreation, indem er sie aus der weißen Leinwand herausstehen lässt, oder, wie im vorliegenden Fall, lediglich als ihr Negativ, das sich als zartes Relief aus dem Bildmaterial erhebt.

Mit der eigenhändigen Bemalung hat es Markus Lüpertz geschafft, seiner in einer Auflage von 48 Stück herausgegebenen Bronze-Skulptur Pegasus einen unikalen Charakter zu verleihen. Die Abkürzung E.A. kennzeichnet die vorliegende Skulptur als eigenhändiges Werk Lüpertz', was auf lediglich drei Exemplare der Reihe zutrifft.

... und jenseits des Atlantiks

Pop Art ist DIE amerikanische Kunstbewegung des 20. Jahrhunderts, die mit Hingabe das amerikanische Lebensgefühl präsentierte und es gleichzeitig kritisierte. Pop Art wird meist in einem Atemzug mit Andy Warhol genannt, zu dessen bekanntesten Werken neben seinen Suppendosen die Marilyn Monroe-Drucke gehören, die seit ihrer Entstehung in den 1960er Jahren unzählige Male aufgegriffen und kopiert worden sind. 1981 von Warhol selbst. Der handsignierte, 30 x 30 cm große Druck war eine Einladungskarte zur Ausstellung "Andy Warhol: A Print Retrospective 1963-1981", die in jenem Jahr in der Galerie Leo Castelli in New York stattfand.

Die Leo Castelli Gallery war auch Herausgeber von zwei Farbserigrafien von Roy Lichtenstein, von denen jeweils ein Exemplar in der Auktion aufgerufen wird. Brushstrokes und Brushstroke erschienen 1965 und 1967 in einer Auflage von 300 bzw. 280 Exemplaren. Der mehrere Pinselstriche zeigende Druck war für die Lichtenstein-Ausstellung des Pasadena Art Museums nahe Los Angeles geschaffen worden.

Ein späterer Vertreter der Pop Art war Keith Haring. Mit seinen Arbeiten, die auch Einflüsse der Graffiti-Kunst offenbaren, griff er die neuen gesellschaftlichen Probleme seiner Zeit auf, wie die Verdrängung Alteingesessner und Künstler aus ihren Stadtvierteln. Auch die immer zahlreicher werdenden HIV-Erkrankungen, die auch Harings viel zu frühen Tod bedeuten sollten, thematisierter er.

Wie Markus Lüpertz in Deutschland, gilt auch der amerikanische Künstler Julian Schnabel als einer der Hauptvertreter des Neoexpressionismus, der ab den 1960er Jahren eine farbenfrohe Abkehr vom vorherrschenden Informel darstellte. Und wie auch Lüpertz bei seiner Bronze Pegasus hat es Schnabel bei dem vorliegenden Serigraphie-Triptychon Malfi I, II, III geschafft, durch eigenhändige Überarbeitung aus einem seriell gefreiten Kunstwerk ein Unikat zu kreieren.

Die Auktion mit Moderner und Zeitgenössischer Kunst und Moderner Fotografie findet am 16. November um 15 Uhr im Auktionshaus Jeschke Van Vliet in Berlin statt. Ebenfalls in der Auktion vertreten sind Künstler wie Pablo Picasso, Ludwig von Hofmann, Allen Jones, Otto Dix und Antoni Tàpies.

Den gesamten Katalog können Sie gleich hier bei Barnebys entdecken.

Kommentar