Möbel der 1970er Jahre und Vasen von Émile Gallé: Zwei Sammlungen, die Sie nicht verpassen sollten

Am 3. November versteigert das Auktionshaus Jean-Claude Renard 200 Kunstobjekte, darunter Vintage-Möbel und Jugendstilvasen von Gallé. Unbedingt merken!

Möbel der 1970er Jahre und Vasen von Émile Gallé: Zwei Sammlungen, die Sie nicht verpassen sollten

Dass der Fokus der Auktion auf Mobiliar aus den 1070er Jahren gerichtet ist, kommt nicht von ungefähr, da diese eine der Kernkompetenzen des Hauses darstellen.

Stark vertreten sind Stücke des berühmten amerikanischen Designers des 20. Jahrhunderts Warren Platner (1919-2006). Die von Platner signierten Möbel sind gut erkennbar an ihrem modernen Design sowie den Materialien, aus denen sie gefertigt wurden: Meist Stahl und Stoff, manchmal Glas und Holz.

WILLIAM PLATNER - Knoll-Edition, großer Sessel Schätzpreis: 2.000 EUR
WILLIAM PLATNER - Knoll-Edition, großer Sessel Schätzpreis: 2.000 EUR

Dieser Esstisch von Warren Platner ist besonders interessant. Er wird von 10 Sesseln begleitet, deren Polsterungen entweder mit orangenem oder braunem Tweed bezogen sind.

WALTER PLATNER - Knoll-Serie, Esstisch mit Stühlen Unterer Schätzpreis: 5.000 EUR
WALTER PLATNER - Knoll-Serie, Esstisch mit Stühlen Unterer Schätzpreis: 5.000 EUR

Eine wunderbare Sammlung mit Vasen, die Émile Gallé zugeschrieben werden, ergänzt die Möbelstücke aus den 1970er Jahren.

Émile Gallé (1846-1904) zählt zu den größten französischen Glaskünstlern und war ein Pionier der Jugendstil-Bewegung. Noch heute ist er berühmt für seine mit Blumen dekorierten Vasen, die vor allem auf dem Sekundärmarkt sehr gefragt sind.

ÉMILE GALLÉ - Fayence-Vase mit Blumen und Schmetterlingen, vor 1878 Unterer Schätzpreis: 3.500 EUR
ÉMILE GALLÉ - Fayence-Vase mit Blumen und Schmetterlingen, vor 1878 Unterer Schätzpreis: 3.500 EUR

Gallés Kreationen erzählen von dem durch und durch modernen und innovativen Künstler, der ihr Erschaffer war. Obwohl er für seinen unverkennbaren Stil weitestgehend von der Natur und der Botanik inspiriert wurde, experimentierte Émile Gallé im Laufe seiner Karriere immer wieder mit neuen Glastechniken.

Für alle, die ihre Kindheit wiederbeleben möchten, sei diese außergewöhnliche Lokomotive der Marke Julian ans Herz gelegt. Das Modell wird mit passendem Kohlenwagen geliefert, der mit kleinen Kieselsteinen bestückt ist.

JULIAN - Modell einer Lokomotive Unterer Schätzpreis: 1.500 EUR
JULIAN - Modell einer Lokomotive Unterer Schätzpreis: 1.500 EUR

Wer das Wasser dem Lande vorzieht, sollte sich ein weiteres Modellfahrzeug nicht entgehen lassen. Die originale „Dévastateur“ aus dem 19. Jahrhundert maß 100,52 x 21,25 m, das Modell ist im Maßstab 1:66 angefertigt worden.

Großes Modell der "Dévastateur", 2 x 0,8 x 1,2 m Unterer Schätzpreis: 10.900 EUR
Großes Modell der "Dévastateur", 2 x 0,8 x 1,2 m Unterer Schätzpreis: 10.900 EUR

Jeder, der Geschichte und Uhren liebt, wird unser nächstes Objekt lieben: Eine Konsoluhr im Stil des Louis XV. Das in Boulle-Technik gearbeitete Gehäuse macht sie zu einem seltenen und ganz besonderen Stück. Die Experten des Hauses Renard schätzen die Uhr auf 12.000 EUR.

Louis XV-Konsoluhr Unterer Schätzpreis: 12.000 EUR
Louis XV-Konsoluhr Unterer Schätzpreis: 12.000 EUR

Zu guter Letzt sollen auch Liebhaber von Weinen und Spirituosen nicht zu kurz kommen. Da wäre beispielsweise diese historische, alte Flaschen Cognac von 1847, dem Gründungsjahr der Herstellers Lucien-Foucauld.

LUCIEN-FOUCAULD - Seltener Cognac, 1847 Unterer Schätzpreis: 5.000 EUR
LUCIEN-FOUCAULD - Seltener Cognac, 1847 Unterer Schätzpreis: 5.000 EUR

Die öffentliche Ausstellung findet am Mittwoch, den 2. November von 11-18 Uhr sowie am Donnerstag, den 3. November von 11-12 Uhr bei Drouot-Richelieu statt. Die Auktion  beginnt am 3. November um 13:30 Uhr.

Sehen Sie sich bei Barnebys den gesamten Katalog an.