Broschen mit floralen Elementen sind ein Dauerbrenner in der Welt des Schmucks. Den Beweis dafür liefern die folgenden drei Exemplare aus Weißgold, Gelbgold oder Platin, die aus drei verschiedenen Epochen stammen: Biedermeier, Jugendstil und vermutlich der Mitte des 20. Jahrhunderts.

Die Kombination von Gelbgold und Diamanten ist aus dem Schmuckdesign ebenfalls nicht wegzudenken und bildet einen funkelnden Kontrast. Und dabei kommt es auch gar nicht auf die Art des Schliffes an: Brillant-, Baguette- oder Tropfenform, jede davon hat ihren besonderen Reiz und lässt sich bei Bedarf auch mit anderen Steinen ergänzen.

Gleichsam schmückend wie auch praktisch und informativ sind Uhren für das Handgelenk oder die (Westen-) Tasche. Renommierte Namen wie Rolex, Tissot oder A. Lange & Söhne machen sie nur noch erstrebenswerter.

Nun haben wir Ihnen allerhand Schmuck und schmuckverwandte Objekte vorgestellt, von denen Sie mit Sicherheit gerne das eine oder andere Ihr Eigen nennen würden. Doch damit ist es noch nicht getan: Wertvoller Schmuck muss auch entsprechend aufbewahrt werden. Wir wäre es also mit einem dieser drei interessanten Möbelstücke, die nicht nur über eine hervorragende Aufbewahrungsfunktion verfügen, sondern in Ihren Vierwänden ein echter Hingucker wären.

Alle Schmuckstücke, Uhren und Möbel in diesem Artikel sind Teil der Versteigerung, die das Auktionshaus Franke vom 6. bis 8. April in Nürnberg abhält. Zum Aufruf kommen neben den drei bereits genannten Kategorien auch Gemälde und Zeichnungen, Porzellan und Silber, Spielzeug und Historika und vieles mehr. Auktionsbeginn ist am 6. Februar um 14 Uhr. Die Vorbesichtigung kann vom 1. bis 5. April besucht werden.

Entdecken Sie den Katalog mit mehr als 4000 Objekten hier bei Barnebys.

Kommentar