3. März, 11 Uhr - Eppli am Markt

In seinem Auktionshaus in der Stuttgarter Stadtmitte versteigert Eppli Uhren, Schmuck, Porzellan, Silber und Luxusaccessoires in 294 Losen.

Der gelbgoldene Klassiker aus dem Hause Audemars Piguet mit oktogonaler Lunette und Automatik-Werk kommt nicht alleine zum Aufruf. Die elegante Armbanduhr für den Herren wird begleitet von ihrem Original-Etui, einer Bedienungsanleitung, drei Verlängerungsgliedern für das Armband, einem Stellstift sowie dem Original-Uhrenbeweger.

Auch die mitbietenden Damen dürfen sich über einen gelbgoldenen Klassiker für das Handgelenk freuen. Der Armreif aus dem Hause Cartier endet in einem stilisierten Pantherkopf, dem klassischen Symbol des französischen Schmuckherstellers. Besetzt ist das schöne Stück mit kleinen Smaragden, Onyxen und zahlreichen Brillanten.

Mit einem tropischen Vogelmotiv erfreut uns ein Service aus Limoges-Porzellan für sechs Personen von Hermès. Aus der Serie "Toucan" können jeweils 6 Speise- und Suppenteller, 1 Salat-Gemüseschüssel, 1 Saucière sowie ein Butterteller ersteigert werden. 13 Farben fanden ihren Platz in dem begehrten Dekor.

10. März, 15 Uhr - Eppli im Königsbau

"Luxus aus Privatbesitz" heißt es wieder im Stuttgarter Königsbau, wenn Eppli exklusive Mode, Schmuck und Accessoires aus Privatbesitz in 132 Losen aufruft.

Sowohl eine Antiquität als auch eine Rarität ist die historische Reisetruhe "Malle Courier" von Louis Vuitton. Das hochinteressante Stück ging um 1900/10 auf Reisen und ist mit Leder in der Louis Vuitton-Farbe Orange bezogen. Der Innenraum wird durch unterschiedlich große, herausnehmbare Fächer unterteilt.

Einen weiteren Klassiker haben wir mit dieser Vintage Kelly Bag 32 vor uns, die für die Hermès-Kollektion von 1991 angefertigt wurde. Die trapezförmige Handtasche ist aus braunem, poliertem Leder gearbeitet, das von Mississippi-Alligator stammt. Nicht fehlen dürfen natürlich der Schulterriemen sowie das kleine Schloss mit Schlüssel in einer Clochette.

Ebenfalls ein begehrter Klassiker des Handtaschenuniversums ist die Single Flap Bag von Chanel. In einer limitierten Edition mit außergewöhnlichem Patchwork-Muster kam sie in der Kollektion von 2010/11 auf den Markt. Auf traditionelle Elemente wie die Schulterkette und das Chanel-Symbol über dem Verschluss wurde natürlich nicht verzichtet.

23. März, 11 Uhr - Auktionshalle Leinfelden-Echterdingen

Mit 523 Losen aus den Bereichen Kunst, Schmuck, Spielzeug und Antiquitäten erwartet das Auktionshaus Eppli ein interessiertes Publikum in seiner Auktionshalle in Leinfelden-Echterdingen.

Ein außergewöhnliches Stück in der Auktion ist ein musealer Orientteppich, der um 1900 als Geschenk an das niederländische Königshaus in Persien in Auftrag gegeben wurde. Der fein geknüpfte Bildteppich zeigt die Portraits verschiedener Monarchen und Staatsoberhäupter. Abgebildet sind die niederländische Königin Wilhelmine, Zar Nikolaus II. von Russland, König Georg V. von England, der österreichischen Kaiser Franz Joseph I., der deutschen Kaiser Wilhelm II., der japanische Kaiser Hirohito, König Leopld II. von Belgien, der türkischer Sultan Osmar Abdelhamid sowie der französische Ministerpräsident Raymond Poinecarret.

Vom Orient inspirierte Bilder erfreuten sich im 19. Jahrhundert großer Beliebtheit. Der bedeutendste Vertreter dieses Sujets in Österreich war der Maler und Zeichner Leopold Carl Müller. Erst ab 1873 bereiste Müller wiederholt den Nahen Osten auf. Das vorliegende Bild dürfte jedoch in Venedig entstanden sein, wo sich der Künstler von 1870 bis 1872 aufhielt.

Der Münchner Maler Heinrich von Zügel war ein Meister der Tierdarstellungen, wobei er die heimische Tierwelt bevorzugte. Ab den 1890er Jahren führte er seine Arbeit im Stil des Impressionismus aus. Das vorliegende Gemälde könnte in Wörth am Rhein entstanden sein, wo er über viele Jahre hinweg mit seinen Schülern die Ferien verbrachte. Bemerkenswert ist die perfekt wiedergegebene Spiegelung auf der gekräuselten Wasseroberfläche.

24. März, 11 Uhr - Auktionshalle Leinfelden-Echterdingen

Die Auktion des Eppli Münzhandels widmet sich in 606 Losen seltenen Münzen, Briefmarken, Medaillen und Historika aus aller Welt.

In der Volksrepublik China wurde 1995 diese goldene 100 Yuan-Marke in einer limitierten Auflage von nur 1000 Exemplaren ausgegeben. Die Münze gibt einen Einblick in die traditionelle chinesische Kultur mit einer Szene aus der Peking-Oper mit einer Sängerin in der Rolle der Mu Guiying. Auf der Rückseite ist ein Abschnitt der Chinesischen Mauer zu sehen.

Wem es schwer fällt, sich zwischen dem Sammeln von Münzen oder Briefmarken zu entscheiden, der ist mit diesem Los gut beraten. Der Schwerpunkt der aus 25 Stück bestehenden Kollektion wurde auf die ältesten Briefmarken gelegt, darunter die älteste Marke der Familie Thurn und Taxis, den Gründern der Kaiserlichen Reichspost.

In einer Best of-Auktion darf eine reich gefüllte Schatztruhe nicht fehlen. Die vorliegende ist mit 100 massiven Silberbarren gefüllt, die es auf ein Gesamtgewicht von 6000g bringen. Das Thema der Kollektion ist die Geschichte des Automobils mit jeweils einem Modell als Relief pro Barren. Ein tolles Geschenk für Auto-Fans!

Entdecken Sie das gesamte aktuelle Angebot aus den Auktionen von Eppli gleich hier bei Barnebys. Im Eppli Online Shop können Sie zudem jederzeit tolle Objekte zum Festpreis erwerben.

Kommentar