In beiden Auktionen kommen Stücke aus bedeutenden Sammlungen zum Aufruf. In der Berlin Auktion, die am 30. April um 11 Uhr beginnt, sind zunächst Objekte aus der Frühzeit der KPM-Manufaktur von 1763 bis 1786 zu nennen. Desweiteren sind die Epochen vom Klassizismus bis zum Jugendstil vertreten. Neben Porzellan sind unter den etwa 300 Losen auch Silber, Malerei, Bronze und Eisenguss zu finden. Viele Objekte stehen im direkten Zusammenhang mit dem preußischen Königshaus und wurden in dessen Auftrag angefertigt.

L4 Seltenes Tête-à-tête mit ägyptischen Dekoren - Porzellan mit Email und Vergoldung, Tablett, Tee- und Kaffeekanne, Zuckerdose, Milchkännchen und zwei Tassen mit Untertassen, Berlin, KPM, um 1810 Schätzpreis: 30.000-40.000 EUR

L6 Rokoko-Deckelterrine - Silber, innen vergoldet, 43 x 24,5 x 32 cm, Berlin, Gebrüder Müller, um 1760 Schätzpreis: 15.000-18.000 EUR

L3 Vase mit Potsdamer Ansichten - Porzellan mit Emaildekor und Vergoldung, H: 55 cm, Berlin, KPM, um 1835 Schätzpreis: 22.000-25.000 EUR

L2 ERNST SAGER - Blumenkranz mit Strelitzienblüte und Preußen-Adler, Öl/Lwd., 43 x 39 cm, signiert und datiert, 1832 Schätzpreis: 40.000-50.000 EUR

L1 Paar Weinkühler für Ernst August, Herzog von Cumberland und König von Hannover - Silber, H: 29 cm, Berlin, Johann George Hossauer, um 1837 Schätzpreis: 34.000-38.000 EUR

L5 Seltenes blaues Kaffeeservice - Porzellan mit Emailfarbe und Vergoldung, Berlin, KPM, um 1765 Schätzpreis: 20.000-22.000 EUR

Auch die Auktion mit russischem Porzellan und Zeichnungen, die um 14.30 Uhr beginnt, kann eine höchstinteressante Offerte vorweisen. Aus der Sammlung Grigorij Schargorodskij kommen 67 Porzellanfiguren zum Aufruf, die einen spannenden Einblick in den Wandel in der Porzellanherstellung des frühen 20. Jahrhunderts in Russland bieten. Aus einer alten österreichischen Sammlung stammen fast 100 Zeichnungen mit Theaterkostümentwürfen, -plakaten und Bühnenbildern.

L7 Gedenkteller mit roter Fahne - Porzellan mit Email und Vergoldung, D: 24,4 cm, Entwurf: Rudolf Wilde, Staatliche Porzellanmanufaktur Petrograd, 1920 Schätzpreis: 10.000-15.000 EUR

L10 WADIM GEORGEWITSCH MELLER - Skizze Kostümfigur, Gouache und Tempera über Bleistift/maschinelles Büttenpapier, 40,5 x 33,8 cm, betitelt, signiert und datiert, 1919 Schätzpreis: 15.000-20.000 EUR

L8 Schneeflöckchen (Mädchen in russischer Winterkleidung) - Porzellan, H: 18 cm, Modell: A.W. Schtschekotichina-Potozkaja, Lomonossov Petrograd, 1923 Schätzpreis: 15.000-20.000 EUR

427987513 NATALJA GONTSCHAROWA - Premieres Fleures, Modeentwurf, Gouache und Silberfarbe über Bleistift auf leicht gebräuntem Velin, um 1918-20 bzw. 1920er Jahre Schätzpreis: 8.000-10.000 EUR

L12 Eine Rede haltende Arbeiterin - Porzellan mit Emaildekor, H: 17,7 cm, Modell: Natalija Danko 1923, Lomonossow Leningrad, nach 1936 Schätzpreis: 8.000-10.000 EUR

L9 SERGEIJ JUDKEWITSCH - 4 Plakat-Entwürfe, Tusche über Bleistift/Zeichenpapier, 1924 Schätzpreis: 12.000-15.000 EUR

Verschaffen Sie sich einen Überblick über das gesamte Angebot der beiden Auktionen von Lempertz. Alle Objekte finden Sie hier bei Barnebys.

Kommentar