Eine wunderschöne Orchidee stand Pate für dieses prachtvolle Ensemble, das mit Brillanten von hoher Qualität und verschiedenfarbigen Saphiren, darunter vermutlich ein Padparadscha-Saphir, besetzt ist.

Ein Traum in Roségold ist diese Vintage-Uhr von Patek Philippe. Die Glieder des Armbands scheinen von den scharfen Zähnen eines gefürchteten Meeresräubers inspiriert worden zu sein.

Die zarten Flügel eines Schmetterlings dienten als Vorlage für die Form und Gestaltung dieser Jugendstil-Kette bzw. Brosche. Verwendet wurde Plique à Jour-Emaille, eine Technik, bei der das Emaille in die Zellen ohne Hintergrund eingefügt wird, was den so gestalteten Stücken einen transparenten Look verleiht.

Die Hamilton "Ventura" war die erste elektrische Uhr, die batteriebetrieben war. Einen herrlichen Vintage-Charme verleiht ihr das in der Form eines Dreiecks gearbeitete Gehäuse.

Dieses Schmuckensemble macht Appetit auf mehr. Worauf genau? Auf eine Handvoll Himbeeren, denn genau daran erinnert es uns. Aber Vorsicht: Die Pretiosen mit roter Koralle dienen lediglich der äußeren Anwendung.

Wie zartes Geäst erscheinen die Glieder dieser vintage Goldschmiedearbeit. Das Unikat erhält zudem durch einen Tropfenanhänger aus Bergkristall einen mystischen Touch.

Wie schon zuvor bei der Jugendstil-Brosche, diente ein Schmetterling als Vorlage für die Ausarbeitung dieser Chatelaine, die aus derselben Epoche stammt. Zusätzlich wurden die filigranen Insekten auf einer floralen Goldarbeit drapiert. Ein interessantes Stück, bei dem es sich um ein Unikat handelt.

Eine gewisse Liebe zu geometrischen Formen inspirierte den renommierten Südtiroler Juwelier Anton Frühauf (1914 Meran 1999) zu diesem goldenen Armreif. Aufgelockert wird das Erscheinungsbild durch scheinbar zufällig angeordnete Edelsteine.

Die Emailleblüten diesen außergewöhnlichen Knaufes eines Spazierstockes mit integrierter Uhr kommen uns doch irgendwie bekannt vor. Sie erinnern an die fröhlichen Blumen des japanischen Künstlers Takashi Murakami! Wer weiß, wo dieser seine Inspiration fand. Vielleicht im viktorianischen England?

Was ist wohl eine bessere Inspiration als ein geliebtes Wesen? Die Treue eines Hundes stand Pate für diese einzigartige Arbeit, für die Malachit, Brillanten sowie drei verschiedene Goldfarben miteinander kombiniert wurden.

Diese 10 außergewöhnlichen Stücke sind Teil der kommenden Uhren- und Schmuckauktion, die das Hamburger Spezial-Auktionshaus Cortrie am 13. und 14. Mai abhält. Die Versteigerungen beginnen an beiden Tagen um 16:30 Uhr. Die Ausstellung dazu kann jeweils davor ab 13 Uhr besucht werden.

Entdecken Sie alle Lose der Auktion hier bei Barnebys.

Kommentar