Es ist bereits die 156. Auktion des Hauses Rütten, die am 20. Oktober in München stattfindet. Wie üblich dürfen sich interessierte Bieter über ein umfangreiches Angebot mit Porzellan freuen, dessen Lose aus Manufakturen wie Meissen, Allach, Royal Copenhagen, Nymphenburg, KPM Berlin oder Rosenthal stammen.

Die zweitstärkste Sparte der Auktion ist mit 46 Losen die Kategorie "Schmuck". Neben einer seltenen Art déco-Brosche aus Platin, die mit Diamanten und Saphiren besetzt ist, ist es vor allem die Auswahl qualitativ hochwertiger Ringe, die ins Auge springt. Unter diesen findet sich mit dem Weißgoldring Diva auch das teuerste Objekt der Auktion. Das diamantbesetzte Schmuckstück aus dem Hause Bulgari ist wie eine Blüte gestaltet, deren Blätter beweglich sind. Der Neupreis des Ringes liegt bei 60.000 Euro. In der Auktion geht er mit einem Limitpreis von 15.000 Euro an den Start.

Eines der Highlights unter den Gelbgoldringen mit Diamantbesatz ist ein Solitärring, dessen in eine Weißgoldzarge gefasster Brillant ein Gewicht von 1,04 ct aufweist. Der Wiederbeschaffungspreis des Ringes beträgt 16.000 Euro. Gebote ab 1.800 Euro aufwärts sind in der Auktion willkommen.

Auch unten den Farbsteinringen der Auktion ist so manch interessantes Stück zu finden. Zu diesen zählt ein Gelbgoldring mit achteckigem, facettiertem Smaragd im Treppenschliff, dessen Limitpreis von 3.900 Euro einem Zehntel seines Wiederbeschaffungspreises beträgt. Mit ähnlichen Konditionen kommt ein weiterer Ring zum Aufruf, dessen Gelbgoldschiene zentral mit einem runden Saphir besetzt ist, der von zwei Triangel-Diamanten von zusammen ca. 1,20 ct besetzt ist.

Die Schmuckstücke der Auktion stammen alle aus Privatbesitz und sind teilweise mit einem Gutachten der IHK München und Oberbayern ausgestattet.

Weitere Highlights der Auktion sind u.a. in den Kategorie "Gemälde", "Uhren" und "Sakrales" zu finden: ein Prunkfaksimile des Goldenen Evangelienbuches von Echternach, dessen Originalhandschrift aus dem 11. Jahrhundert stammt, das Gemälde Goloseevskiy Birken des ukrainischen Malers Sergei Fedorovitch Shisko sowie eine im Stil des 17. Jahrhunderts geschaffene englische Laternenuhr aus Messing.

Die Versteigerung im Auktionshaus Rütten beginnt am 20. Oktober um 13 Uhr in der Nymphenburger Straße 133 in München. Unter der gleichen Adresse kann vom 15. bis 18. Oktober von jeweils 11-18 Uhr die Ausstellung zur Auktion besucht werden.

Entdecken Sie jetzt alle Lose der 156. Auktion im Hause Rütten hier bei Barnebys.

Kommentar