1930 erwarb der Milliardär und Philanthrop John D. Rockefeller Jr. (1874-1960) eine Smaragdbrosche, die vermutlich aus dem Hause Van Cleef & Arpels stammte. Er schenkte sie seiner Frau Abby Aldrich Rockefeller (1874-1948), einer bekannten Mäzenin, Kunstsammlerin und Mitbegründerin des Museum of Modern Art in New York.

John D. Rockefeller Sr. (1839-1937), John D. Rockefeller Jr., Abby Aldrich Rockefeller und die sechs Kinder Abby, John, Nelson, Laurence, Winthrop und David (auf dem Schoß der Mutter) im Jahre 1916 Foto via lohud.com John D. Rockefeller Sr. (1839-1937), John D. Rockefeller Jr., Abby Aldrich Rockefeller und die sechs Kinder Abby, John, Nelson, Laurence, Winthrop und David (auf dem Schoß der Mutter) im Jahre 1916
Foto via lohud.com

18 Jahre lang trug Abby die Brosche. Nach ihrem Tod im Jahre 1948 ließ der nun verwitwete John D. Rockefeller Jr. die Steine aus der Brosche entnehmen, um sie an seine sechs Kinder weiterzugeben. Den zentralen Smaragd, der über ein Gewicht von 18,04 ct verfügt, bekam der jüngste Sohn David (1915-2017).

Der Ring mit dem Rockefeller-Smaragd. Eine Arbeit von Raymond Yard Der Ring mit dem Rockefeller-Smaragd. Eine Arbeit von Raymond Yard

David brachte den exquisiten Stein zum New Yorker Juwelier Raymond Yard, der bereits von seinem Vater gefördert worden war und der neben den Rockefellers auch die Familien Vanderbilt, DuPont und Woolworth zu seinem Kundenkreis zählen durfte. Yard arbeitete den kolumbianischen Stein mit dem typischen tiefgrünen Farbton, in einen Platinring ein und flankierte ihn mit trapezförmigen Diamanten.

Der Ring kam am 20. Juni, genau drei Monate nach dem Tod von David Rockefeller (✝101) im Zuge von Christie's großartiger Schmuckauktion in New York zum Aufruf. Schauplatz war passenderweise das Rockefeller Center. Der Ring mit dem Smaragd, der in seiner Qualität heute nur noch selten zu finden ist, wurde von den Experten des Auktionshauses auf 4-6 Millionen USD (ca. 3,5-5,3 Millionen Euro) geschätzt. Eine gute Prognose, denn das Ergebnis von 5.511.500 USD (ca. 4,9 Millionen Euro) liegt im oberen Schätzbereich.

Peggy et David Rockefeller, Mai 1973 Courtesy of Christie's New York/Arthur Lavine/Rockefeller Estate Peggy und David Rockefeller, Mai 1973
Courtesy of Christie's New York/Arthur Lavine/Rockefeller Estate

David Rockefeller und seine Frau Margaret "Peggy" McGrath Rockefeller (1915-1996) waren ihr Leben lang als Philanthropen und große Förderer der Kunst tätig. Im kommenden Jahr wird die Sammlung des Paares, die auf 700 Millionen USD geschätzt wird, ebenfalls durch Christie's versteigert werden. Der Erlös der Auktion, die laut Artnet zur "Auktion des Jahrhunderts" werden könnte, soll vollständig Organisationen der Bereiche Kultur, Medizin, Umwelt und Bildung zugute kommen.

Kommentar