50 Jahre ist es her, dass die Schmuckdesigner von Van Cleef & Arpels zum ersten Mal das stilisierte vierblättrige Kleeblatt in die Kollektion des französischen Traditionsunternehmens aufnahmen. Es war die Geburtsstunde der "Alhambra"-Serie. Die Inspiration dafür kam von Jacques Arpels, dem Onkel der Van Cleef & Arpels-Mitgründerin Estelle Arpels, der in seinem Garten stets auf der Suche nach vierblättrigen Kleeblättern als Glücksbringer war.

Um glücklich zu sein, muss man an Glück glauben", war Jacques Arpels' Philosophie.

Mittlerweile gibt es die Alhambra-Kollektion in drei verschiedenen Linien: Magic Alhambra, Lucky Alhambra sowie Sweet Alhambra für Kinder. Magic Alhambra setzt ausschließlich auf das Design mit den stilisierten Kleeblättern, während Lucky Alhambra diese mit weiteren Symbolen wie Herzen, Blätter oder Schmetterlinge ergänzt.

Links: Goldene "Magic Alhambra"-Kette mit Malachit von VAN CLEEF & ARPELS. 15. März bei Fellows | Rechts: Fürstin Grace von Monaco besaß mehrere Alhambra-Ketten Links: Goldene "Magic Alhambra"-Kette mit Malachit von VAN CLEEF & ARPELS. 15. März bei Fellows | Rechts: Fürstin Grace von Monaco besaß mehrere Alhambra-Ketten

Nachdem die ersten Stücke aus reinem Gold hergestellt wurden, wurden mit der Zeit die unterschiedlichsten edlen Materialien für die Kleeblätter aufgegriffen, darunter Tigerauge, Karneol, Perlmutt oder auch Schlangenholz. Der schön gemasterte grüne Malachit wurde erstmals in den 1970er Jahren verwendet.

Als Fan von Van Cleef & Arpels, das in den 1950er Jahren zum monegassischen Hofjuwelier aufstieg, besaß Fürstin Grace mehrere lange Ketten der Magic Alhambra-Linie, darunter ein Modell mit Malachit. Auch sammelte der einstige Hollywood-Star die niedlichen Tierbroschen, die Van Cleef & Arpels ab 1954 kreierte - ein Trend in der Mitte des 20. Jahrhunderts, der auch von anderen Juwelieren aufgegriffen wurde.

Neben der wunderschönen Malachitkette von Van Cleef & Arpels kommt bei Fellows auch weiterer Halsschmuck bekannter Marken zum Aufruf. Die feingliedrigen Ketten eignen sich besonders gut für den in dieser Saison angesagten Layering-Look!

Alle vorgestellten und über 450 weitere Schmuckstücke werden am 15. März in der Antique and Modern Jewellery-Auktion von Fellows versteigert. Die Auktion beginnt um 11 Uhr Ortszeit in Birmingham. Selbstverständlich können Gebote auch online abgegeben werden.

Verschaffen Sie sich hier einen Überblick über das gesamte aktuelle Angebot von Fellows.

Kommentar