Die Versteigerungen finden vom 13. bis 17. Juni statt. Die Ausstellung zur Auktion kann vom 6. bis 10. Juni täglich von 11-18 Uhr besichtigt werden. Sehen Sie aber auch an dieser Stelle bereits einige der vielen Highlights. Durch das Anklicken der Bilder gelangen Sie direkt zur Internetseite des Auktionshauses mit weiteren Informationen.

In der Auktion sind natürlich auch Schweizer Künstler vertreten. Einer von ihnen ist Arnold Annen, der seine Porzellaneffekte mit Hilfe eines Gasbrenners erzeugt. Durch diese "Absprengtechnik" werden die Wände der Gefäße so fein, dass Annen sie auch für Lichtinstallationen nutzen kann.

KfuSvVOV-UqPjCtIvOOkCgVgFNSsqc7A9cnYqgiLXhk,YcnZimm78cZJM7EDLR5sHujdVCO3xIfiqxpR_xIX1uk ARNOLD ANNEN (*1952 Gstaad) - Schale aus Porzellan, verziert in "Porzellan-Absprengtechnik", D: 27 cm, Schweiz, 1997 Schätzung: 500-700 CHF (450-640 EUR)

Rd7AMScc73qqx7GUhe54YqWbruVRsxZpI8ApqQZ3YVo Großer Tafelaufsatz aus Silber, Mittelteil stellt vollplastisch die 3 Grazien dar, H: 50,5 cm, Meistermarke Jakob Krautauer( 1772-1845), wien 1817 Schätzung: 5.000-8.000 CHF (4.550-7.270 EUR)

oBnFVJHx_SlmHeFJWK4BRBEYhm1btgUUq0qeKX1gsHE,GpUU_dP0wvdn9TpNYc-vdtsTX6PhD_YfVOSNnrgIDYs Messgarnitur aus Silber, ovales Tablett und zwei Vinum-Kännchen (innen vergoldet), Meistermarke Othmar Dangel (1658-1719), Beromünster, Schweiz um 1680/90 Schätzung: 8.000-12.000 CHF (7.270-10-910 EUR)

Unternehmen wir jetzt einen Ausflug in die Antike. Um 500 v. Chr. lösten rotfigurige Keramikgefäße ihre schwarzfigurigen Vorgänger in Griechenland ab. Dionysos, als Gott des Weines, war ein beliebtes Motiv für Trink- und Schankgefäße.

0A9rqDn51h5zo0E6ABCBJPu53mnz8s2PfE6fKu-Pbjg Oinochoe des Ganymed Malers, Dionysos-Szene, rotfigurig, H: 29 cm, Apulien um 330-310 v. Chr. Schätzung: 2.500-3.500 CHF (2.270-3.180 EUR)

Die Oribe-Keramik gehört zur Teekeramik und wird in Japan seit dem frühen 17. Jahrhundert hergestellt.

JOQJ7OpVgz6g4u393ULTpDNJHnVnAa917hEKxsnLAfc,cmWR54mGXiPHjsZ7MqRxUKObHJmiiZ0KUWXcFUwsqPQ Paar Hibachi der Oribe-Keramik mit Bütendekor unter Glasur, H: 23,5 cm, Japan Mitte 20. Jh. Schätzung: 400-600 CHF (360-550 EUR)

Dass in Europa prachtvolle Tafelaufsätze hergestellt wurden, haben wir oben bereits gesehen. Doch China steht dem in Nichts nach, wie dieses beeindruckende Beispiel aus der Zeit um 1900 beweist.

GR5ySGvY865A-fF3_d_-WBNFpkGU4wIC07Jis_masiA,rgXXqcDvdyZd80Xz9fk4fgh7AfHp4bTAy74rnW9Qo2k Großer Tafelaufsatz mit Drachendekor aus vergoldeter Bronze und Schale aus Cloisonné-Emaille, H: 30 cm, L: 76 cm, China um 1900 Schätzung: 5.000-7.000 CHF (4.550-6.360 EUR)

Die beiden folgenden Stücke repräsentieren die Kategorie "Schmuck". Beide stammen aus dem 1896 in Paris gegründeten Juwelierhaus Van Cleef & Arpels. Broschen mit Tiermotiven kamen ab den 1940er Jahren in Mode. Fürstin Grazia Patricia von Monaco besaß ein solches Löwen-Modell.

5c4jXgmPTRCtWSZG-7UaA1-BAge2VRK9xYmMqsV7-OE VAN CLEEF & ARPELS - Brosche "Lion ébouriffé" aus Gelbgold und Platin, besetzt mit 2 Smaragden, 14 Diamanten (0,28 ct) und schwarzer Emaille, 4,5 x 3 cm, Frankreich 1962 Schätzung: 4.000-6.000 CHF (3.640-5.450 EUR)

9g9E3X2PeqHDSUcu18CI8edNypnXfmDyw8TF5hOmtvQ VAN CLEEF & ARPELS - Sautoir "Alhambra" mit 20 Vierpassmotiven aus Lapislazuliplatten, L: 80,5 cm, Frankreich nach 1968 Schätzung: 7.000-11.000 CHF (6.360-10.000 EUR)

ZEGBhRjS1re90WZ7A4qj7vB1pESYsEFRdRWaooQDH0U Spindeltaschenuhr in Messinggehäuse, Schlüsselaufzug, Emaillezifferblatt, Uhrwerk von Alexis Biou au Mans, D: 56 mm, Frankreich um 1650 Schätzung: 3.000-5.000 CHF (2.730-4.550 EUR)

QV6m1nRz1lVC-VlLp7n_p0Qk6SR1WFEe4-wlxJ3LmqI,xF4QBjxYZ6BVSgShu4Pch733nAthiQ94eBpohyqbFzc VILMOS ABA-NOVÁK (1894 Budapest 1941) - Wanderkomödianten, Tempera/Sperrholz, 60 x 70 cm, bezeichnet und signiert Schätzung: 50.000-70.000 CHF (45.450-63.640 EUR)

Ein weiterer Künstler aus der Schweiz ist der Maler Adolf Dietrich. Seine liebste Vorlage war ihm seine Heimat am Bodensee, die er nach eigenhändigen Skizzen und Fotografien in Gemälden festhielt. Zwei dieser Werke stehen in der Auktion zur Versteigerung bereit.

VmPZMHN4Dg-SAkHBmF37pU3pUKQ9FdKvbUMztUTOudM,u7fgsKtcY0DUbxo7LOGuOzPRxOndBOLpUvwusqL7P_Y ADOLF DIETRICH (1877 Berlingen 1957) - Winter am Untersee, Öl/Karton, 48,5 x 57,5 cm, signiert und datiert, 1940 Schätzung: 50.000-70.000 CHF (45.450-63.640 EUR)

ZE3aEeElEHwVEbfTvg_mRlQtw-a09F0leb16z8NfDiU,pbF9urjTWXD2gdFBhlS5HJCC2YJyhBXjhhCAEJ0cafQ BALTASAR LOBO (1910 Zamora - 1993 Paris) - La Sieste, Marmor, 16 x 26 x12 cm, signiert, 1979 Schätzung: 10.000-15.000 CHF (9.090-13.640 EUR)

Kommentar