Der Beginn der Versteigerung, die in den Räumen des Auktionshauses in der Nymphenburger Straße 133 stattfindet, ist um 13 Uhr. Bei der Liveauktion können Sie persönlich im Auktionssaal oder live im Internet mitbieten. Die Vorbesichtigungen sind vom 18. bis 21. Juli, jeweils von 11 bis 18 Uhr sowie eingeschränkt am Auktionstag von 11 bis 13 Uhr für Interessenten geöffnet.

Sehen Sie nun im Folgenden eine Auswahl mit einigen Highlights der Auktion. Für nähere Informationen zu den Objekten, klicken Sie bitte auf das entsprechende Bild.

Die Kategorie "Malerei" wartet mit einem wahrhaft vielfältigen Angebot auf. So sehen wir zunächst ein Gemälde militärischen Inhalts, das den österreichischen Erzherzog und Feldmarschall Albrecht mit weiteren Offizieren darstellt.

Ganz anders geartet, nämlich von sinnlicher Erotik statt militärischer Strenge, ist dieses Aktgemälde von Marcel René Herrfeldt. Die Aktmalerei war Herrfeldts bevorzugtes Sujet, für welches er oft Inspiration in der griechischen Mythologie fand.

Einen weiteren "Richtungswechsel" bringt dieses barocke Gemälde eines italienischen Meisters des 17./18. Jahrhunderts, welches die Heilige Cäcilia wiedergibt. Als Patronin der Kirchenmusik ist sie mit einem ihrer Attribute, der Orgel, dargestellt.

Unser viertes Gemälde zeigt eine Begebenheit, die sich im Römischen Reich des 1. Jahrhunderts zugetragen haben soll: Der Sklave Androklus floh aus seiner Gefangenschaft und freundete sich mit einem verletzten Löwen an, dem er half und gesund pflegte. Androklus wurde jedoch wieder aufgegriffen und sollte durch eine Löwenhatz in der Arena getötet werden. Das Schicksal wollte jedoch, dass der Löwe eben jener war, dem er geholfen hatte. Der Löwe fraß ihn nicht und Androklus wurde freigelassen. Zudem erhielt er den Löwen, der fortan bei ihm lebte, als Geschenk.

Die Kategorie "Uhren" umfasst eine schöne Auswahl an Kamin-, Taschen- und Armbanduhren. Bei letzteren verzaubert uns vor allem dieses Weißgoldmodell von Tiffany & Co. aus der Zeit des Art Deco.

Auch bei seiner Schmuckauswahl hat das Auktionshaus wieder einmal ins Schwarze getroffen und bietet wunderschöne glänzende und funkelnde Armbänder, Ohrgehänge, Ketten und Ringe an. Darunter auch dieses romantische Exemplar mit einem in Herzform geschliffenen Smaragd.

In der kleinen aber feinen Kategorie "Möbel" begeistert uns diese barocke Kommode mit Marketerie aus Zwetschgen-, Nuss- und Eschenholz und geschwungenen Lisenen.

In seinem "Silberkabinett" bietet das Auktionshaus Rütten die schönsten Stücke für eine fein gedeckte Tafel. Sowohl Tee- als auch Kaffeeliebhaber werden auf ihre Kosten kommen.

Natürlich wird eine noble Tafel erst mit der richtigen Auswahl an Porzellan komplettiert. Doch auch dafür ist in der Auktion gesorgt. Neben Kaffe- oder Speiseservicen und Tellern finden sich außerdem zarte Figuren aus dem "weißen Gold". Verschiedene Manufakturen sind vertreten, wie Meißen, Nymphenburg oder Allach.

Unser letztes Objekt zeigt die - nach zwei Totgeburten - älteste Tochter des französischen Thronfolgerpaares Louis Ferdinand und Maria Joseph von Sachsen. Die Prinzessin Zépherine war die Schwester der nachmaligen Könige Louis XVI, Louis XVIII und Charles X. Sie starb jedoch bereits 1755 im Alter von fünf Jahren.

Um alle Objekte der Auktion von Rütten bei Barnebys zu entdecken, klicken Sie bitte hier.