Stil? Sicher!

Das Verlangen nach stilvollen Vintagemöbeln wird auf dem Auktionsmarkt immer größer. Also höchste Zeit, sich mit diesen zeitlosen Stücken einzudecken und der eigenen Wohnung einen zeitlosen Chic zu verpassen. Dass man für Objekte der namhaftesten Designer nicht unbedingt ein Vermögen ausgeben muss, sehen Sie im Folgenden.

Stil? Sicher!

Bitte setzen!

Klares Design mit einem Hauch von Floralem: Die "Piemonte"-Serie (links) wurde im Stil des Neoliberty geschaffen, einer italienischen Design-Bewegung der 1950er Jahre, die auf der organischen und rationalen Architektur der damaligen Zeit basierte.

Sie haben nur wenig Platz in ihrer Wohnung, aber bekommen ständig Besuch? Die Bank aus verchromtem und emailliertem Metall (Mitte) bietet die optimale Lösung. Die drei Sitzelemente sind einklappbar, sodass das geniale Möbelstück bei Nichtgebrauch kaum Platz benötigt.

Links: GREGOTTI, MENEGHETTI, STOPPINO - Paar Stühle der "Piemonte"-Serie, Holz, Schichtholz, Textil, ca. 1959 Schätzpreis: 900-1.200 EUR Mitte: Bank, emailliertes und verchromtes Metall, 1970er Jahre Schätzpreis: 600-900 EUR Rechts: GIANFRANCO FRATTINI - Zwei Sessel Modell 836, Stahl, Schichtholz, Textil, Messing, ca. 1955 Schätzpreis: 4.000-6.000 EUR
Links: GREGOTTI, MENEGHETTI, STOPPINO - Paar Stühle der "Piemonte"-Serie, Holz, Schichtholz, Textil, ca. 1959 Schätzpreis: 900-1.200 EUR Mitte: Bank, emailliertes und verchromtes Metall, 1970er Jahre Schätzpreis: 600-900 EUR Rechts: GIANFRANCO FRATTINI - Zwei Sessel Modell 836, Stahl, Schichtholz, Textil, Messing, ca. 1955 Schätzpreis: 4.000-6.000 EUR

Gelb ist nicht nur der Neid

...sondern auch der beste Hingucker in Ihrem Zuhause (und wird bei dem ein oder anderen Besucher vielleicht doch Neid hervorrufen). Ein wohlplatziertes gelbes oder orangenes Element verleiht jedem Raum einen warmen Touch. Auch aktuell ist Gelb die Trendfarbe Nr. 1. Und unsere drei Beispiele zeigen, dass das auch schon vor 50, 60 und 70 Jahren der Fall war. Ein besonders außergewöhnliches Stück ist die Luigi Scremin zugeschriebene Kaminverkleidung aus lackiertem Holz (Mitte). Eine feine Einlegearbeit an der Frontseite zeigt zwei Ritter bei einem Lanzenstechen.

Links: ERBERTO CARBONI - Sofa "Delfino", lackiertes Metall, Textil, ca. 1954 Schätzpreis: 2.500-3.500 EUR Mitte: LUIGI SCREMIN (attr.) - Kaminverkleidung aus lackiertem Massivholz mit Intarsien, 1940er Jahre Schätzpreis: 1.500-2.200 EUR Rechts: WILLY RIZZO - Sideboard, Walnusswurzelholz, Messing, Plastik, ca. 1970 Schätzpreis: 1.500-2.500 EUR
Links: ERBERTO CARBONI - Sofa "Delfino", lackiertes Metall, Textil, ca. 1954 Schätzpreis: 2.500-3.500 EUR Mitte: LUIGI SCREMIN (attr.) - Kaminverkleidung aus lackiertem Massivholz mit Intarsien, 1940er Jahre Schätzpreis: 1.500-2.200 EUR Rechts: WILLY RIZZO - Sideboard, Walnusswurzelholz, Messing, Plastik, ca. 1970 Schätzpreis: 1.500-2.500 EUR

Gut aufgetischt

Wie eine chinesische Pagode mutet der Beistelltisch aus Teakholz von Carlo Enrico Rava an (links), wie eine russische Matrjoschka hingegen das Objekt von Gianfranco Frattini (Mitte): Gleich vier Beistelltische verbergen sich darin und können individuell und ganz nach Bedarf eingesetzt werden.

Links: CARLO ENRICO RAVA - Beistelltisch aus Teakholz und Kristallglas, Mailand 1950 Schätzpreis: 600-900 EUR Mitte: GIANFRANCO FRATTINI - Vier Tischchen, Walnussholz, ca. 1966 Schätzpreis: 500-900 EUR Rechts: LUCIO FONTANA - Platte für Beistelltisch, Glas mit Airbrush- und Tropfenverzierung, 1952-53 Schätzpreis: 60.000-80.000 EUR
Links: CARLO ENRICO RAVA - Beistelltisch aus Teakholz und Kristallglas, Mailand 1950 Schätzpreis: 600-900 EUR Mitte: GIANFRANCO FRATTINI - Vier Tischchen, Walnussholz, ca. 1966 Schätzpreis: 500-900 EUR Rechts: LUCIO FONTANA - Platte für Beistelltisch, Glas mit Airbrush- und Tropfenverzierung, 1952-53 Schätzpreis: 60.000-80.000 EUR

Es werde Licht

Was nützen uns die schönsten Designobjekte, wenn wir sie nicht sehen können? Ins rechte Licht gerückt werden sie von entsprechenden Leuchtelementen, die jedes für sich auch ein Highlight darstellen. Ein frühes Beispiel (rechts) haben wir mit der im Stil des Art Déco designten Tischlampe der irischen Designerin und Innenarchitektin Eileen Gray, die zu den wichtigsten Schöpferinnen ihrer Profession im frühen 20. Jahrhundert gehörte. Ihr verstellbarer Beistelltisch E.1027 zählt heute zu den meist kopierten Designs der Klassischen Moderne.

Links: TOMMASO BARBI - Tischlampe, Messing, ca. 1970 Schätzpreis: 300-400 EUR Mitte: GAETANO PESCE - Stehlampe Modell "Chador", Polyurethan-Harz, ca. 1997 Schätzpreis: 1.200-1.600 EUR Rechts: EILEEN GRAY - Tischlampe, emailliertes Metall, Messing, Frankreich ca. 1930 Schätzpreis: 300-500 EUR
Links: TOMMASO BARBI - Tischlampe, Messing, ca. 1970 Schätzpreis: 300-400 EUR Mitte: GAETANO PESCE - Stehlampe Modell "Chador", Polyurethan-Harz, ca. 1997 Schätzpreis: 1.200-1.600 EUR Rechts: EILEEN GRAY - Tischlampe, emailliertes Metall, Messing, Frankreich ca. 1930 Schätzpreis: 300-500 EUR

Diese 12 und knapp 300 weitere Designobjekte kommen am 13. April im Auktionshaus Della Rocca in Turin zum Aufruf. Die Vorbesichtigungen finden vom 8. bis 12. April statt.

Entdecken Sie den gesamten aktuellen Design-Katalog von Della Rocca hier bei Barnebys.

Advert
Advert