patek philippe record
Taschenuhr, Patek Philippe
Foto: Sotheby's

Am Dienstagabend wurde ein neuer Weltrekord für Uhren gesetzt als „The Henry Gavres Supercomplication bei Sotheby's in Genf auktioniert wurde. Die Uhr war 1925 vom Bankier Henry Graves in New York in Auftrag gegeben worden und wurde vom Schweizer Uhrenmacher Patek Philipp angefertigt. Der Uhrenmacher brauchte fünf Jahre um das Meisterwerk zusammenzustellen; eine Uhr die aus einem halben Kilo Gold und 920 Einzelteilen besteht, darunter 430 Schrauben, 110 Muttern und 70 Juwelen.

Die Taschenuhr ist vollkommen einzigartig, da sie vollständig von Hand ohne jegliche Hilfe technischer Apparatur hergestellt ist. Sie bietet, neben der Zeitanzeige, 24 weitere Funktionen, darunter Sonnen Auf- und Untergang, Mondphasen, Nachthimmel über Manhatten, sowie einen ewigen Kalender, der keine Umstellung vor dem Jahr 2100 braucht. Patek Philippes Taschenuhr hatten einen Aufrufpreis von 11,9 Mio. Euro und wurde nach Geboteabgabe für sagenhafte 17 Mio. Euro verkauft. Laut Sotheby's ist das ein Weltrekord und ein gutes Stück über dem bisherigen Rekord von 8,9 Mio. Euro.

Barnebys hat schon früher über Patek Philippes wundervolle Uhr berichtet. Falls Sie daran interessiert sind mehr zu lesen, können Sie das hier tun.

Kommenterer