Die Ursprünge des Art déco sind eindeutig im Jugendstil zu suchen- es handelt sich um eine Weiterentwicklung, die in den 1920er Jahren zur vollen Ausprägung kam, bis in die 194oer Jahre andauerte und den endgültigen Beginn der Klassischen Moderne bedeutete. Die Formensprache ist jetzt noch nüchterner geworden: Zwar sind dekorative Elemente floraler Art nach wie vor auch in diesem Stil zu finden (sie sind ja sogar namengebend); allerdings kommen sie jedoch weitaus klarer und flächiger zum Einsatz. Wie im Jugendstil kann man auch beim Art déco von keinem einheitlichen Stil sprechen. Alle Ausprägungen legen jedoch großen Wert auf die Kostbarkeit der Materialien, kräftige Farben, die schattenlos miteinander kombiniert werden, sowie einen äußerst eleganten Gesamteindruck.

Das alte Ägypten war Anfang des 20. Jahrhunderts ziemlich "in". Durch die Entdeckung des Grabes von Tut-anch-amun durch Howard Carter im Jahre 1922 war sie endgültig in aller Munde und inspirierte auch die Kunstwelt.

Entdecken Sie das Art déco in den Auktionen bei Barnebys.

Lesen Sie den Artikel zum Jugendstil hier.