Foto: Sotheby's Foto: Sotheby's

Am 30. September werden bei Sotheby's über 3000 Flaschen Wein in 500 Losen zum Aufruf kommen. Der Wert der edlen Tropfen wird auf 13,5 Millionen HKD (1,7 Millionen USD) geschätzt.

Die Weine stammen aus dem Keller des Restaurant Fux in Lech im österreichischen Vorarlberg, das seine Gäste seit 1998 mit einer Fusion aus asisatischer und europäischer Kochkunst verwöhnt - und eben auch mit hervorragenden Weinen.

Peter Strolz, Restaurantbesitzer und Weinkenner Foto: Sotheby's Peter Strolz, Restaurantbesitzer und Weinkenner
Foto: Sotheby's

Auf eine gute Weinauswahl legt Restaurantbesitzer Peter Strolz besonders viel wert: "Auf unserer ersten Weinkarte waren 28 verschiedene Weine verzeichnet. Heute bietet sie mit über 4.500 ausgesuchten Positionen auch Raritäten bis in die 20er Jahre des letzten Jahrhunderts und wurde im 2015 vom Falstaff-Magazin zur besten Weinkarte Österreichs gewählt. Darauf sind wir besonders stolz."

Foto: Sotheby's Foto: Sotheby's

Ein Teil dieser außergewöhnlichen Sammlung kommt nun im Herbst unter den Hammer. Zu den Highlights gehören Rotburgunder der Domaines de la Romanée-Conti, Armand Rousseau und Comte Georges de Vogüé. Auch unter den Weißburgundern der Auktion ist die Domaine de la Romanée-Conti vertreten, die als eines der besten Weingüter der Welt gilt. Weitere Highlights stammen von der Domaine Roulot in Meursault.

Des weiteren werden mit Masseto und Sassicaia gesuchte Weine aus der Toskana versteigert. Aus nordspanischem Anbau kommen Weine der Güter Vega Sicilia und Pingus hinzu.

 

Kommentar