Ihre Suche nach Kunst, Design, Antiquitäten und Sammlerstücken beginnt hier

Nick Brandt (1966-) Großbritannien

Nick Brandt studierte Film und Malerei an der Saint Martins School in London. 1992 zog Brandt in die USA um, wo er begann, als Musikvideoregisseur zu arbeiten. Als er 1995 in Tansania das Video für Michael Jacksons Earth Song drehte, wandte er sich ernsthaft der Fotografie zu. Brandt war von der Fauna der Savanne fasziniert und beschloss, den Beruf zu wechseln und Fotograf zu werden. Im Jahr 2000 begann er ein Projekt, das die Schönheit Ostafrikas einfangen sollte, bevor sie durch menschliche Aktivitäten zerstört wird. Brandt verwendet bewusst kein Zoomobjektiv, da er der Ansicht ist, dass sich die Persönlichkeit eines Tieres nur einfangen lässt, wenn man es aus nächster Nähe fotografiert. Brandt hatte zahlreiche Einzelausstellungen in verschiedenen Galerien in aller Welt, unter anderem in der Shapiro Gallery in Sydney, bei Bernheimer Fine Art in München und in der June Bateman Gallery in New York.


Ähnliche Artikel wie Nick Brandt (1966-) Großbritannien

Fotografie im Fokus - Barnebys' Interview mit dem Gründer von "Fotografiska", Schwedens meist besuchtes Museum

Mit dem Ziel, die berühmtesten Fotografien der Welt nach Stockholm zu bringen, gründeten Jan und Per Broman "Fotografiska". Knapp zehn Jahre später, hat es sich in der Kunstszene zu einer der bedeutendsten Ausstellungsflächen für internationale Fotografie entwickelt. Jetzt sind die Brüder Broman bereit für den nächsten Schritt. In einem Interview mit Pontus Silfverstolpe berichtet Jan Broman Näheres dazu.

Kunst