Dem traditionellen Frühjahrsputz, der den Wintermief aus allen Ecken vertreibt, fallen jedes Jahr Tausende Dinge zum Opfer, die von ihren Besitzern als nutz- und/oder wertlos angesehen werden. Dabei darf man aber nie vergessen: Des einen Müll, ist vielleicht des anderen Schatz!

Natürlich sind wir Marie Kondos Auslassung konform, dass aufräumen eine befreiende Wirkung hat. Dass es wichtig ist, nur die Dinge zu behalten, die einem Freude bereiten, ganz unabhängig vom Wert oder aktuellen Trends. Bevor jedoch alles im Müll landet, sollten sie Ihren "aussortieren"-Stapel noch einmal überprüfen, denn möglicherweise könnte sich ein missachtetes Geschenk der Schwiegermutter doch noch als echter Schatz erweisen.

Millionenschwerer Flohmarktfund

Vom Flohmarktfund zum Millionenobjekt: Diese Buddha-Figur wechselte im März 2019 für 2,06 Millionen USD den Besitzer | Foto: Sotheby's Vom Flohmarktfund zum Millionenobjekt: Diese Buddha-Figur wechselte im März 2019 für 2,06 Millionen USD den Besitzer | Foto: Sotheby's

Vor Kurzem wurde bei Sotheby's in New York eine Buddha-Figur versteigert. Das klingt erst einmal nicht sonderlich spannend, die Geschichte dahinter ist es aber definitiv. Der Einlieferer hatte die Figur vor 20 Jahren auf einem Flohmarkt für etwa 100 USD (ca. 88 EUR) erworben. Später präsentierte er die Figur in einer Fernsehsendung für Antiquitätenschätzungen, wo ihm mitgeteilt wurde, dass es sich um eine antike chinesische Figur handelt, die möglicherweise wertvoll sein könnte.

Mit Sicherheit war der Besitzer gleichermaßen erfreut und erstaunt, als Sotheby's die Figur mit einem Schätzpreis von 80.000 USD (ca. 70.700 EUR) in seinen Katalog zur Important Chinese Art Auktion am 20. März 2019 aufnahm. Mit dem, was dann geschah, hatte vermutlich auch das Auktionshaus nicht gerechnet: Nach einem siebenminütigen Bietergefecht, wechselte die Buddha-Figur für 2,06 Millionen USD (ca. 1,8 Millionen EUR) den Besitzer!

Eine überaus erfreuliche Entwicklung für den Einlieferer. Doch fühlt man auch mit der Person am Flohmarktstand mit, die sich von der Figur vor 20 Jahren für so wenig Geld trennte...

Lassen Sie Ihre Kunst und Antiquitäten schätzen

Damit es Ihnen nicht auch so ergeht, sollten Sie vor Ihrem nächsten Garagen- oder Flohmarktverkauf Ihre dafür aussortierten Stücke von einem Experten bewerten lassen.

So erhalten Sie nicht nur Klarheit über den Verkaufs- und Versicherungswert Ihrer Objekte, sondern befriedigen auch ganz nebenbei Ihre pure Neugier. Und das lohnt sich auch bei Dingen, die man niemals weggeben würde.

Erfahren Sie hier, wie ein freier Schätzungsservice funktioniert!

Vier Dinge, die man beim Frühjahrsputz beachten sollte

Überlegen Sie zunächst warum das jeweilige Objekt gekauft wurde oder welchem Zweck es dient. Eine Internetsuche kann dabei über Signaturen, Gravierungen und Datierungen Aufschluss geben. Bei Erbstücken sollte man bei seinen Verwandten nachfragen, wie das Objekt in den Besitz der Familie kam.

Wenn sie bereits wissen, was für eine Art von Objekt Sie vor sich haben, finden Sie bereits realisierte Preise für gleiche oder ähnliche Stücke in Barnebys' kostenloser Datenbank.

Erfahren Sie hier mehr über 10 sensationelle Entdeckungen!

Nun haben Sie also ein ungefähre Vorstellung davon, was Ihr Objekt wert sein könnte. Um ganz sicher zu gehen, sollten Sie aber dennoch einen Experten hinzuziehen, der jedes Detail einordnen und beurteilen und vor allem die Authentizität - das wichtigste Merkmal überhaupt - bestätigen kann.

Auch diese chinesische Yangcai-Vase aus dem 18. Jahrhundert war ein Dachbodenfund, der sich im Juni 2018 als äußerst wertvoll entpuppte: 16,2 Millionen Euro wurden bei Sotheby's in Paris dafür erzielt | Foto: Sotheby's Auch diese chinesische Yangcai-Vase aus dem 18. Jahrhundert war ein Dachbodenfund, der sich im Juni 2018 als äußerst wertvoll entpuppte: 16,2 Millionen Euro wurden bei Sotheby's in Paris dafür erzielt | Foto: Sotheby's

Sie wohnen aber nicht in der Nähe eines Auktionshauses oder Händlers und möchten auch nicht so gerne im Fernsehen auftreten, z.B. bei Bares für Rares? Dann übermitteln Sie doch einfach Fotos und alle bekannten Details Ihres Objekts an Barnebys' Schätzungsservice und Sie erhalten eine Expertise innerhalb von 48 Stunden.

Zu Barnebys' Schätzungsservice geht es hier!