Banksy kehrt in die Auktionssäle zurück

Im September werden sowohl Sotheby's als auch Christie's der Kunst von Street Artist Banksy eine Auktion widmen, und springen damit auf den Zug des Hypes auf, den die spektakuläre Versteigerung von "Girl with Balloon" im letzten Jahr losgetreten hatte.

Banksy, Stop and search (Detail) | Foto: Courtesy of the Artist via CNN
Banksy, Stop and search (Detail) | Foto: Courtesy of the Artist via CNN

Der Name des von Christie's organisierten Verkaufs ist, gelinde gesagt, unkonventionell: I can’t believe you morons actually buy this shit ("Ich kann nicht glauben, dass ihr Idioten diesen Scheiß tatsächlich kauft"). Die Wahl des Namens bezieht sich auf eine satirische Serigraphie, für die Banksy ein Foto von der Rekordversteigerung von Vincent van Goghs Sonnenblumen verwendet hat, die 1987 bei Christie's stattfand. In der Banksy-Version wendet sich der Auktionator einem Bieter zu, in der Hoffnung, den Erwerb einer Leinwand mit dem provokanten Titel anzukurbeln. Der betreffende Siebdruck wird während der Online-Auktion von Christie's vom 11. bis 24. September angeboten.

Banksy, I can’t believe you morons actually buy this shit | Foto: Courtesy of the artist via Reddit
Banksy, I can’t believe you morons actually buy this shit | Foto: Courtesy of the artist via Reddit

War die Selbstzerstörung von Banksys Leinwand Girl With Balloon (jetzt Love is in the Bin) im vergangenen Oktober für den Künstler eine Möglichkeit, das Erscheinen seiner Werke auf einer Auktion in Frage zu stellen, so scheinen die beiden Auktionshäuser dahingehend ein taubes Ohr zu besitzen, indem sie dem Künstler diesen Herbst jeweils eine exklusive Auktion widmen. Laut Kirsteen Davidson, Leiterin der Abteilung für Drucke bei Sotheby's, war die September-Auktion bereits geplant, bevor Banksy sein Werk letztes Jahr in Sotheby's Auktionssaal so publikumswirksam vernichtete. "In den letzten Jahren hat sich der Markt für Drucke von Banksy immer stärker entwickelt", sagte Davidson gegenüber Artnet. "Es schien daher eine natürliche Entwicklung für uns, diese Stärke und das weltweite Interesse an Banksy zu nutzen und eine nur seinen Werken gewidmete Auktion zu präsentieren."

Bansky, Pulp Fiction | Foto: Courtesy of the artist via Ixxi
Bansky, Pulp Fiction | Foto: Courtesy of the artist via Ixxi

Für seine exklusive Banksy-Auktion am 6. September hat sich Sotheby's für einen weniger provokativen Titel entschieden: Banksy/Online. Zum Aufruf kommen dann mehrere von Banksys berühmten Siebdrucken wie Welcome to Hell (Schätzpreis: 18.000-22.000 GBP) und Pulp Fiction (Schätzpreis: 12.000-18.000 GBP). Das Auktionshaus möchte den Aufschwung, den die Street Art derzeit erlebt, nutzen, um neue Rekorde aufzustellen.

Das Top-Los bei Christie's ist ein im Siebdruckverfahren hergestelltes Girl With Balloon (Gold), eine bisher unveröffentlichte Kopie des Werks, das im Oktober (teilweise) in Streifen geschnitten wurde. Diese Version, bei der ein goldener Ballon den üblichen roten Ballon ersetzt, wird auf 150.000-250.000 GBP geschätzt. James Baskerville, Leiter der Abteilung für Drucke bei Christie's, gegenüber Artnet: "Es ist nicht genau bekannt, wie viele Proofs der Künstler in den verschiedenen Farben angefertigt hat, aber dies ist das erste Mal, dass eine solche Farbvariante auf einer Auktion angeboten wird."

Bansky, Girl With Balloon (Gold) | Foto: © 727 Gallery
Bansky, Girl With Balloon (Gold) | Foto: © 727 Gallery

Des Weiteren können Sammler bei Christie's Choose your weapon (30.000-50.000 GBP), Stop and Search (20.000-30.000 GBP) und CND Soldiers (15.000-25.000 GBP) entdecken. Als Gesamtsumme der Auktion werden 500.000 GBP angepeilt.

Entdecken Sie Banksy auch hier bei Barnebys.

Advert
Advert