Eine sensationelle Hermès-Sammlung bei Eppli

Epplis Auktion im Stuttgarter Königsbau am 12. Mai steht ganz im Zeichen des französischen Luxuslabels Hermès. Zum Aufruf kommen Stücke aus einer sensationellen Sammlung aus Süddeutschland. Natürlich dürfen da auch gewisse Ikonen-Handtaschen nicht fehlen.

Eine sensationelle Hermès-Sammlung bei Eppli

Mit der Auktion am 12. Mai setzt das Stuttgarter Auktionshaus Eppli die Auflösung einer Sammlung fort, aus welcher bereits im letzten Jahr über 80 Taschen mit einem Gesamtwert von 600.000 Euro versteigert wurden. Die Sammlung der edlen Stücke wurde von einer süddeutschen Unternehmerin zusammengetragen, die sich nun entschlossen hat, sich von ihr zu trennen.

Auch in der kommenden Auktion dürfen sich modebegeisterte Bieter auf viele exklusive Stücke freuen. Darunter auch Taschen im neuwertigen Zustand oder Vintage Stücke aus den 1980er und 1990er Jahren.

Links: HERMÈS "Birken Bag 35 Kroko", Koll. 2011 Mitte: HERMÈS "Kelly Bag 35 Teddy", Koll. 2001 Rechts: HERMÈS "Birken Bag 35 Kroko", Koll. 201Links: HERMÈS "Birken Bag 35 Kroko", Koll. 2011 Mitte: HERMÈS "Kelly Bag 35 Teddy", Koll. 2001 Rechts: HERMÈS "Birken Bag 35 Kroko", Koll. 201

Das Toplos der Auktion ist eine äußerst seltene  "Kelly Bag" aus der Kollektion von 2001. Die "Teddy Kelly" verdankt ihren plüschigen Namen den Materialien, aus denen sie angefertigt wurde: Wildleder mit Shearling-Umrandungen. Eine weltweite Auflage von nur 150 Exemplaren macht diese Tasche zu einer echten Rarität!

Zeitlose Eleganz und hochwertige Materialien vereinen die exklusiven Kaschmirmäntel von Hermès, die in unterschiedlichen Schnitten zum Aufruf kommen. Ob klassisch, als Egg Shape oder mit extravagantem Kragen - die zum Aufruf kommenden Modelle sind niemals "out of fashion".

Links: HERMÈS Dunkelgrauer Kaschmirmantel Mitte: HERMÈS Beiger Kaschmirmantel Rechts: Braungrauer KaschmirmantelLinks: HERMÈS Dunkelgrauer Kaschmirmantel Mitte: HERMÈS Beiger Kaschmirmantel Rechts: Braungrauer Kaschmirmantel

Dass Hermès nicht nur klassisch kann, sondern auch auf Farben und Muster setzt, beweisen diese beiden Vintage Stücke. Das Kleid entführt uns mit seinem All over-Muster aus Dschunken und Sampans in die maritime Welt Ostasiens. Der seltene Seidenblazer ist mit dem Stierkampfmotiv "Plaza de Toros" verziert, das Künstler Hubert de Watrigant entworfen wurde und das 1993 erstmals bei Hermès in Erscheinung trat.

Links: HERMÈS VINTAGE Seidenblazer "Plaza de Toros" Rechts: HERMÈS VINTAGE Kleid "Junques et Sampans"Links: HERMÈS VINTAGE Seidenblazer "Plaza de Toros" Rechts: HERMÈS VINTAGE Kleid "Junques et Sampans"

Neben seinen begehrten Taschen stellt Hermès auch weitere luxuriöse Accessoires her, unter denen die Seidentücher Carré Hermès besonderen Kultstatus genießen. Seit ihrer Einführung im Jahr 1937 wurden sie mit etwa 1500 verschiedenen Mustern hergestellt, die oftmals von Künstlern für Hermès kreiert wurden.

Links: HERMÈS VINTAGE Damenuhr "Kelly Watch", Koll. 1989 Mitte: HERMÈS Lammleder-Handschuhe Rechts oben: HERMÈS Foulard "Paperoles" Rechts unten: HERMÈS Emaille-ArmreifLinks: HERMÈS VINTAGE Damenuhr "Kelly Watch", Koll. 1989 Mitte: HERMÈS Lammleder-Handschuhe Rechts oben: HERMÈS Foulard "Paperoles" Rechts unten: HERMÈS Emaille-Armreif

Die Auktion umfasst insgesamt 150 Lose und beginnt am 12. Mai um 15 Uhr in der Königsstraße 28 in Stuttgart. Diese und alle weiteren aktuellen Lose von Eppli können Sie gleich hier bei Barnebys entdecken.

Oder stöbern Sie doch mal in Epplis Online-Shop, wo es schöne Kunst, Mode, Accessoires und mehr zum Festpreis gibt!