Vom Kuckuck bis zum Submariner - Schöne Uhren bei Eppli

Uhren, Uhren, Uhren! Vor und nach dem Tag der Arbeit hat das Stuttgarter Auktionshaus Eppli viele schöne Zeitanzeiger im Angebot, die uns morgens nicht nur pünktlich in die "Tretmühle" schicken, sondern auch täglich den heiß ersehnten Feierabend verkünden.

Vom Kuckuck bis zum Submariner - Schöne Uhren bei Eppli

Die Uhren, die wir Ihnen nachfolgend präsentieren, kommen in zwei verschiedenen Auktionen bei Eppli zum Aufruf. Zum einen bereits am 27. April um 11 Uhr in der Kunst- und Antiquitätenauktion in der Eppli-Auktionshalle in Leinfelden-Echterdingen, zum anderen am 5. Mai im Auktionshaus Eppli in der Stuttgarter Innenstadt (Beginn ebenfalls um 11 Uhr). Diese Auktion hat mit Schmuck, Uhren, Silber, Porzellan und Accessoires allerhand Dekoratives im Angebot.

Klicken Sie im Folgenden einfach auf die entsprechende Bildunterschrift, um zu erfahren, in welcher Auktion Sie auf die jeweilige Uhr mitbieten können.

Damenarmbanduhren

Links: OMEGA De Ville Ref. 698.0005, GG, Diamanten, ca. 1980/90er Jahre Mitte: CARTIER Santos 100 Ref. 2880, GG, Diamanten Rechts: VAN CLEEF & ARPELS Kollektor Charms Armbanduhr, RG, Diamanten, Links: OMEGA De Ville Ref. 698.0005, GG, Diamanten, ca. 1980/90er Jahre Mitte: CARTIER Santos 100 Ref. 2880, GG, Diamanten Rechts: VAN CLEEF & ARPELS Kollektor Charms Armbanduhr, RG, Diamanten,

Eleganz und ein schmückendes Äußeres sind die Eigenschaften, die bei einer Damenarmbanduhr besonders geschätzt werden. In dieser Hinsicht stets wilkommen, ist die Verzierung mit Diamanten. Über dieses gewisse Etwas verfügen auch die drei oben abgebildeten Modelle von Omega, Van Cleef und Arpels und Cartier. Die Cartier Santos Ref. 2880 mit Diamantbesatz kommt sowohl in Gelbgold mit orangefarbenem Armband als auch in Weißgold mit rosa Armband zum Aufruf.

Herrenarmbanduhren

Links: ROLEX Submariner Ref. 16610, Edelstahl, ca. 1995/96 Mitte: IWC Mark XII Die Fliegeruhr Ref. 3241, GG, 1990er Jahre Rechts: ZENITH El Primero Big Blue Vintage Chronograph Ref. 01-0200-415, EdelstahlLinks: ROLEX Submariner Ref. 16610, Edelstahl, ca. 1995/96 Mitte: IWC Mark XII Die Fliegeruhr Ref. 3241, GG, 1990er Jahre Rechts: ZENITH El Primero Big Blue Vintage Chronograph Ref. 01-0200-415, Edelstahl

Die Armbanduhr für den Herren setzt neben Eleganz auch gerne auf ein sportliches Erscheinungsbild. Wichtiger als das Äußere sind jedoch die "inneren Werke" mit präzisen Werken und möglichst vielen Funktionen. Viele der unter diesen Gesichtspunkten produzierten Uhren von Rolex, Omega und Co. waren ursprünglich für Taucher, Sportler oder die Luft- und Raumfahrt entwickelt worden und haben es sogar schon bis auf den Mond geschafft.

Taschenuhren

Links oben: MAURICE LACROIX Skelett-Taschenuhr Ref. 16180, Edelstahl, goldplattiert, ca. 1990er Jahre Links unten: Union S.A. Soleure Taschenuhr mit Savonette-Gehäuse, GG, Silber, ca. 1920/30er Jahre Rechts: PATEK PHILIPPE Taschenuhr mit Lépine-Gehäuse, Silber, um 1920Links oben: MAURICE LACROIX Skelett-Taschenuhr Ref. 16180, Edelstahl, goldplattiert, ca. 1990er Jahre Links unten: Union S.A. Soleure Taschenuhr mit Savonette-Gehäuse, GG, Silber, ca. 1920/30er Jahre Rechts: PATEK PHILIPPE Taschenuhr mit Lépine-Gehäuse, Silber, um 1920

Bevor die Kleinuhr das Handgelenk eroberte, bewohnte sie diverse Taschen und Beutel oder wurde einfach an einer Kette hängend um den Hals getragen. Für verschiedene Bedürfnisse wurden verschiedene Modelle entwickelt: Die Savonette mit Sprungdeckel, die Halbsavonette mit Ausschnitt zum Ablesen der Uhrzeit im Deckel, die Lépine ohne Deckel oder die besonders flache Frackuhr.

Großuhren

Links: Figurenpendule, Marmor, Metallguss, teilvergoldet, Frankreich Ende 19. Jh. Mitte: Schwarzwälder Kuckucksuhr, Holz, Messingplatinenwerk, Ende 19. Jh. Rechts: Pendule im Louis XVI-Stil, Alabaster, Frankreich Ende 19. Jh.Links: Figurenpendule, Marmor, Metallguss, teilvergoldet, Frankreich Ende 19. Jh. Mitte: Schwarzwälder Kuckucksuhr, Holz, Messingplatinenwerk, Ende 19. Jh. Rechts: Pendule im Louis XVI-Stil, Alabaster, Frankreich Ende 19. Jh.

Noch variantenreicher als die Taschenuhr sind die Großuhren. Sie stehen auf dem Boden, auf dem Tisch oder Kamin oder hängen einfach an der Wand. Ein Klassiker unter den Wanduhren ist die Kuckucksuhr, die im Schwarzwald vermutlich seit dem frühen 18. Jahrhundert hergestellt wird. Heute haben Kuckucksuhren einen richtigen Kultcharakter und werden von Touristen gerne mit nach Hause genommen.

Was das Auktionshaus Eppli aktuell noch zu bieten hat, können Sie gleich hier entdecken. Zum Schluss noch ein Tipp für alle Freunde der Numismatik: Am 28. April findet bei Eppli eine Münzauktion mit rund 500 Losen statt.