Antiquitäten, Kunst und Accessoires bei Eppli

Die kommenden Auktionen im Stuttgarter Auktionshaus Eppli setzten sich wieder einmal aus einer gelungenen Mischung aus Kunst und Antiquitäten, Uhren und Münzen sowie Schmuck und Accessoires zusammen.

Antiquitäten, Kunst und Accessoires bei Eppli

Kunst, Antiquitäten, Schmuck, Design und so manches mehr kommt am 24. Mai ab 11 Uhr in der Eppli Auktionshalle in Leinfelden-Echterdingen zum Aufruf. Unter den Gemälden der Auktion finden sich viele qualitätsvolle Arbeiten des 19. Jahrhunderts.

Wilhelm Lucas (1884-1918), Gänsemagd auf Blumenwiese, Öl/Lwd., signiert | Foto: Eppli
Wilhelm Lucas (1884-1918), Gänsemagd auf Blumenwiese, Öl/Lwd., signiert | Foto: Eppli

Zu diesen zählt auch das Ölgemälde Gänsemagd auf Blumenwiese von Wilhelm (Willy) Lucas, einem deutschen Landschaftsmaler, der um 1900 auf der Suche nach Motiven Europa bereiste.

Karl Emil Mücke (1847-1923), Holländisches Stubeninterieur mit Mutter und Kind am Kaminfeuer, Öl/Lwd., signiert | Foto: Eppli
Karl Emil Mücke (1847-1923), Holländisches Stubeninterieur mit Mutter und Kind am Kaminfeuer, Öl/Lwd., signiert | Foto: Eppli

Karl Emil Mücke, ein Genre- und Tiermaler der Düsseldorfer Schule fand seine Motive vorwiegend in den Niederlanden, die er in den 1870er und 1880er Jahren wiederholt bereiste. Dort portraitierte er die bäuerliche Gesellschaft. In seinen Gemälden sind oft die selben Personen und Interieurs in leicht abgewandelter Form zu erkennen.

Aus dem späten 19. Jahrhundert stammt dieser elegante Salonschrank, der den Louis XV-Stil aus der Mitte des 18. Jahrhunderts aufgreift. Besonders hervorzuheben ist das schöne Muster aus furnierten Zierhölzern, das die beiden Schranktüren schmückt.

Salonschrank im Louis XV-Stil, furnierte Zierhölzer, Marmor, Frankreich Ende 19. Jh. | Foto: Eppli
Salonschrank im Louis XV-Stil, furnierte Zierhölzer, Marmor, Frankreich Ende 19. Jh. | Foto: Eppli

Tatsächlich aus der Zeit des verwendeten Stils, das späte 18. Jahrhundert, stammt diese außergewöhnliche Wanduhr im Louis XVI-Stil. Die aus Holz geschnitzte und golden gefasste Uhr zieren mittelalterlich angehauchte Kriegstrophäen und Bauelemente. Zugeschrieben wird sie der Holzschnitzerwerkstatt Andreas Schweigel in Brünn.

Links: Goebel, Große Hummelfigur "Apple Tree Girl/Frühling", 1979 || Rechts: Louis XVI-Wanduhr, Holz, golden gefasst, Andreas Schweigel zugeschrieben, Österreich Ende 18. Jh. | Fotos: Eppli
Links: Goebel, Große Hummelfigur "Apple Tree Girl/Frühling", 1979 || Rechts: Louis XVI-Wanduhr, Holz, golden gefasst, Andreas Schweigel zugeschrieben, Österreich Ende 18. Jh. | Fotos: Eppli

Um eine echte Rarität handelt es sich bei der großen Hummelfigur Apple Tree Girl/Frühling aus dem Hause Goebel. Die 85 cm hohe Figur von 1979, deren Entwurf aus dem Jahr 1940 stammt, ist eines von nur wenigen unverkäuflichen Mustern, die sich einst im Besitz der Porzellanmanufaktur Goebel befanden.

Ebenfalls um 11 Uhr geht es am nächsten Tag am selben Ort weiter mit der Versteigerung von Münzen, Briefmarken, Medaillen und Historika. Das Top-Los ist hier eine hochwertige Kollektion mit Goldeuros der Euro-Länder. Die 37 Münzen umfassen u.a. die BRD, San Marino und Spanien.

Sammlung mit 37 Goldeuros der Euro-Länder | Foto: Eppli
Sammlung mit 37 Goldeuros der Euro-Länder | Foto: Eppli

Pünktlich am 1. des Monats startet Eppli in den Juni. Ab 11 Uhr kommen bei Eppli am Markt Kunst, Silber, Porzellan, Glas, Schmuck und Luxus-Uhren zum Aufruf. Unter letzteren dürfen die Armbanduhren der Firma Rolex natürlich nicht fehlen.

Links: Rolex Oyster Day-Date Ref. 118235, Roségold || Mitte: Rolex GMT-Master II Coke Ref. 16710, Edelstahl || Rechts: Rolex Cellini Ref. 4350, Gelbgold | Fotos: Eppli
Links: Rolex Oyster Day-Date Ref. 118235, Roségold || Mitte: Rolex GMT-Master II Coke Ref. 16710, Edelstahl || Rechts: Rolex Cellini Ref. 4350, Gelbgold | Fotos: Eppli

Wie wäre es mit einer klassischen Oyster Day-Date Armbanduhr in Roségold, einer sportlichen GMT-Master II Coke Herrenuhr aus Edelstahl oder dem extravaganten Modell Cellini in Gelbgold?

Luxuriös geht es auch weiter am 8. Juni um 15 Uhr im Stuttgarter Königsbau, wenn Eppli Mode, Schmuck und Accessoires aufruft. Mit dabei sind natürlich wieder Handtaschen von Marken wie Louis Vuitton, Chanel, MCM, Gucci und Hermès.

Hermès, Seidencarré "Albums de colportage" by Isabelle Barthel, 2007 | Foto: Eppli
Hermès, Seidencarré "Albums de colportage" by Isabelle Barthel, 2007 | Foto: Eppli

Sehr schön ist ebenso die Auswahl an Halstüchern von Hermès, den berühmten Seidencarrés. 10 Stück hat Eppli im Angebot, die beweisen, wie abwechslungsreich 90 x 90 cm gestaltet werden können.

Hermès Seidencarré "Space shopping au faubourg" by Dimitri Rybaltchenko, 2018 | Foto: Eppli
Hermès Seidencarré "Space shopping au faubourg" by Dimitri Rybaltchenko, 2018 | Foto: Eppli

Hermès greift für die Gestaltung der Motive auf absolute Profis zurück, nämlich auf Künstler, die mal klassischere Motive wählen, die Hermès Ursprünge im Sattlereigewerbe aufgreifen, oder bei der Motivwahl ihrer Fantasie freien Lauf lassen.

Hermès Seidencarré "Hola Flamenco" by Dimitri Rybaltchenko, 2005 | Foto: Eppli
Hermès Seidencarré "Hola Flamenco" by Dimitri Rybaltchenko, 2005 | Foto: Eppli

Insgesamt versteigert Eppli in seinen kommenden vier Auktion knapp 1300 Lose.

Entdecken können Sie diese gleich hier bei Barnebys!