Acht spektakuläre Auktionen bei HVMC

Mit einer großartigen Auktionsserie verabschiedet sich das Hôtel des Ventes de Monte-Carlo in die diesjährige Sommerpause. Rund 2500 Lose mit Kunst, Uhren, Schmuck und Accessoires von hervorragender Qualität werden an fünf Tagen zum Aufruf kommen.

Acht spektakuläre Auktionen bei HVMC

Vom 17. bis 21. Juli bittet das Hôtel des Ventes de Monte-Carlo im mondänen Fürstentum an der Riviera zur Auktion und versteigert rund 2500 Lose mit Gemälden, Antiken, russischer Kunst, luxuriösen Accessoires, Schmuck und vielem mehr. Eine großartige Gelegenheit, um sich mit den schönen Dingen des Lebens einzudecken. Entdecken Sie im Folgenden einige Highlights und Barnebys' Favoriten.

Handtaschen & Accessoires

Hermès Birkin Bag, 2019 | Foto: © HVMC
Hermès Birkin Bag, 2019 | Foto: © HVMC

Los geht es am 17. Juli mit einer Auktion, die luxuriöse Accessoires bekannter Marken umfasst. Mit dabei sind Dior, Prada, Chanel und Valentino. Der unbestrittene Star ist jedoch Hermès, aus dessen Herstellung gleich mehrere der hochbegehrte Birkin Bags zum Aufruf kommen, darunter dieses schwarze Modell von 2019, das mit Schloss, Schlüsseln, Glöckchen, Reißverschluss und doppeltem Tragegriff ausgestattet ist.

Barnebys' Favorit: Ein außergewöhnliches Schaukelpferd aus polychrom bemaltem Holz von Louis Vuitton. Dieses und weitere Pferchen dienten früher als Dekorationsobjekt in den Schaufenstern der Louis Vuitton-Geschäfte. Das vorliegende Exemplar trägt unten rechts eine unvollständige Signatur.

Bedeutender Schmuck

Ring aus Graugold mit Burma-Rubin von 10,21 ct | Foto: © HMVC
Ring aus Graugold mit Burma-Rubin von 10,21 ct | Foto: © HMVC

Mit mehr als 1300 Lose ist die Kategorie "Schmuck" besonders gut vertreten und wird daher auf zwei Sitzungen am 18. und 19. Juli verteilt. In der ersten Sitzung sticht dieser außergewöhnliche Ring aus Graugold hervor, den mittig ein seltener Rubin von 10,21 Karat ziert. Gemäß des beiliegenden Gübelin-Zertifikats handelt es sich um einen unbehandelten Stein von natürlicher Farbe aus Myanmar.

Paar Ohrringe mit Diamanten und abnehmbaren Smaragden | Foto: © HVMC
Paar Ohrringe mit Diamanten und abnehmbaren Smaragden | Foto: © HVMC

In der zweiten Sitzung am 19. Juli treffen Juweliere und Goldschmiede des 20. Jahrhunderts sowie eine hervorragende Auswahl an Künstlerschmuck, der u.a. von Picasso, Jean Cocteau, Keith Haring, Georges Braque und César stammt. Ein echter Hingucker ist hier ein Paar Diamantohrringe, an denen jeweils ein abnehmbarer tropfenförmiger Smaragd von 14,40 bzw. 14,63 Karat hängt. Beide Steine stammen aus den Muzo-Minen in Kolumbien und wurden vom G.R.S. der Farbnuance vivid green zugeordnet.

Barnebys' Favorit: Ein Collier aus dem Hause Ghiso, das besonders für seine Art Déco-Kreationen bekannt ist. Das Collier wurde in den 1950er Jahren aus Platin und Diamanten gefertigt.

Bedeutende Armbanduhren

Rolex GMT SARU Herrenarmbanduhr, 2013 | Foto: © HVMC
Rolex GMT SARU Herrenarmbanduhr, 2013 | Foto: © HVMC

Ebenfalls am 19. Juli versammeln sich bei HVMC die großen Namen der Uhrmacherkunst. Darunter diese bemerkenswerte GMT SARU von Rolex aus dem Jahr 2013. Die Lünette des gelbgoldenen Modells zieren jeweils 18 Saphire und Rubine sowie 22 Diamanten, das Zifferblatt ist vollständig mit Brillanten besetzt. Weitere Brillanten befinden sich auf dem Armband und dem Gehäuse dieser exklusiven Armbanduhr für den Herrn.

Barnebys' Favorit: Eine Patek Philippe Nautilus von ca. 2014 aus Edelstahl mit blauschwarzem Zifferblatt.

Russische Kunst

Fabergé, Tafelaufsatz/Jardinière im Stil des Neo-Rokoko | Foto: © HVMC
Fabergé, Tafelaufsatz/Jardinière im Stil des Neo-Rokoko | Foto: © HVMC

Am folgenden Tag ist der Fokus zunächst auf Russische Kunst gerichtet. Hier versammeln sich 231 Lose mit dekorativen Objekten, Kunstwerken, Schmuck und Goldschmiedeschätzen. Natürlich ebenfalls vertreten ist das Haus Fabergé, u.a. mit einer grandiosen Jarninière aus Silber, die mit Muschelkartuschen den Stil des Rokoko aufgreift. In das 13 Kilogramm schwere Prachtstück eingraviert sind ein Wappen, die Goldschmiedemarke "K. ФАЬЕРЖЕ" (C. Fabergé) sowie die Marke des kaiserlichen Privilegs.

Barnebys' Favorit: Das Ölgemälde Blick auf die neapolitanische Küste des romantischen Malers und Meisters des Seestücks Iwan Konstantinowitsch Aiwasowski.

Privatsammlung mit bedeutenden Dosen und Goldobjekten

Joseph Etienne Blerzy, Ovale Tabatière mit Miniatur von Louis Nicolas Van Blarenberghe (attr.), 1784/85 | Foto: © HVMC
Joseph Etienne Blerzy, Ovale Tabatière mit Miniatur von Louis Nicolas Van Blarenberghe (attr.), 1784/85 | Foto: © HVMC

Ebenfalls am 20. Juli findet die Versteigerung von Dosen und Goldobjekten statt, die auch römische und byzantinische Münzen sowie Münzen des Ancien Régime und der Ära Napoleons umfasst. Unter den Vitrinenobjekten besonders hervorzuheben ist eine ovale Schnupftabakdose, deren Deckel eine von Perlenranken gesäumte Miniatur ziert. Die Dose ist ein 1784/85 geschaffenes Meisterwerk des Goldschmiedemeisters Joseph Etienne Blerzy, dessen Schöpfungen heute in vielen Museen ausgestellt werden. Die Miniatur eines ländlichen Festes wird Louis Nicolas van Blarenberghe zugeschrieben.

Barnebys' Favorit: Ein Parfumflakon, den Goldschmiedemeister Jean Ducrollay 1734 mit einer emaillierten Girlande und Blüten verziert hat.

Archäologie & Glyptik

Kopf des Menander, Marmor, 2. Jh. v. Chr. | Foto: © HVMC
Kopf des Menander, Marmor, 2. Jh. v. Chr. | Foto: © HVMC

Am 21. Juli stehen Schätze der ägyptischen, griechischen und römischen Antike auf der Agenda. Dieser feine Marmorkopf aus dem 2. Jahrhundert v. Chr. stellt den griechischen Dramatiker Menander dar. Wie so oft haben die Römer auch hier eine Marmorkopie nach einem griechischen Original aus Bronze angefertigt. Ein vergleichbarer Kopf des Menander befindet sich in der Glyptothek in München.

Barnebys' Favorit: Die ägyptische Statue eines Mannes aus polychrom bemaltem Holz. Das sehr gut erhaltene Stück datiert in den Zeitraum zwischen 1991 und 1783 v. Chr.

Moderne & Zeitgenössische Gemälde und Skulpturen

Edgar Degas, Trois danseuses en buste, Pastell und Kohle/Papier/Karton | Foto: © HVMC
Edgar Degas, Trois danseuses en buste, Pastell und Kohle/Papier/Karton | Foto: © HVMC

Das Ende der Auktionsreihe bildet am 21. Juli schließlich Moderne und Zeitgenössische Kunst mit einem Katalog, der 138 Gemälde und Skulpturen umfasst, die Signaturen vieler großer Künstler tragen, darunter Pablo Picasso, Maurice Utrillo, Roberto Matta und Philippe Pasqua. Eine wunderschöne Arbeit aus Pastellfarbe und Kohle stammt von Edgar Degas, der damit drei Tänzerinnen skizzierte. Die Arbeit war zum ersten Mal 1918 im Zuge der Ateliersauflösung des im Vorjahr verstorbenen Degas versteigert worden. Ebenfalls interessant ist das 1966 entstandene Werk Clown chauve ("Kahler Clown") von Bernard Buffet.

Barnebys' Favorit: La Joueuse de flûte ("Die Flötenspielerin") von Camille Claudel. Die patinierte Bronze ist das erste Exemplar aus einer Auflage von acht Ausführungen.

Die Auktionen finden vom 17.-21. Juli im Hôtel des Ventes de Monte-Carlo (Handtaschen & Accessoires, Russische Kunst), im Café de Paris (Schmuck, Armbanduhren, Dosen & Goldobjekte) sowie im Yacht Club de Monaco (Archäologie & Glyptik, Moderne & Zeitgenössische Gemälde und Skulpturen) statt.

Entdecken Sie alle aktuellen Lose von HVMC gleich hier bei Barnebys!

Titelbild: Louis Vuitton-Schaukelpferd mit zwei Hermes-Taschen | Foto: © HVMC