Neue Rekorde für Alte Meister bei Sotheby's

Am 3. Juli waren alle Augen bei Sotheby's in London auf Gemälde und Zeichnungen Alter Meister gerichtet, die in zwei separaten Auktionen zum Aufruf kamen.

Neue Rekorde für Alte Meister bei Sotheby's

Am Vormittag des Auktionstages standen Zeichnungen Alter Meister und britische Arbeiten auf Papier auf der Agenda des renommierten Auktionshauses. Eines der Highlights war eine mit Stift und brauner Tinte ausgeführte Originalzeichnung Canalettos aus dessen 12-teiliger Serie mit Szenen des Feste Ducali von 1763, den Krönungsfeierlichkeiten des neugewählten Dogen von Venedig. The Presentation of the Doge in S. Marco ("Präsentation des Dogen im Markusdom") erzielte 3,1 Millionen GBP (ca. 3,5 Millionen Euro) und stellte damit einen neuen Rekord für eine Zeichnung Canalettos dar.

Giovanni Antonio Canal, genannt Canaletto (1697 Venedig 1768), Präsentation des Dogen im Markusdom), 1763 | Foto: Sotheby's
Giovanni Antonio Canal, genannt Canaletto (1697 Venedig 1768), Präsentation des Dogen im Markusdom), 1763 | Foto: Sotheby's

Einen weiteren Rekord für eine Arbeit auf Papier gab es für eine erst vor Kurzem wiederentdeckte Studie des Manieristen Giovanni Battista di Jacopo Rosso genannt Rosso Fiorentino. The Visitation ("Die Heimsuchung") wechselte für 417.000 GBP (ca. 525.000 Euro) den Besitzer, was nicht zuletzt durch die Seltenheit solcher Kompositionsstudien Rosso Fiorentinos zu erklären ist.

Giovanni Battista di Jacopo Rosso, genannt Rosso Fiorentino (1494 Florenz - 1540 Fontainebleau), Die Heimsuchung | Foto: Sotheby's
Giovanni Battista di Jacopo Rosso, genannt Rosso Fiorentino (1494 Florenz - 1540 Fontainebleau), Die Heimsuchung | Foto: Sotheby's

Auch für den Schweizer Maler Jean-Étienne Liotard gab es einen neuen Rekord für eine auf Papier ausgeführte Arbeit: A Woman in Turkish Costume in a Hamam Instructiong a Servant ("Frau in türkischer Kleidung in einem Hamam, eine Dienerin anweisend") wurde für 2,4 Millionen GBP (ca. 2,7 Millionen Euro) verkauft. Liotard lebte von 1738 bis 1743 in Konstantinopel und malte, selber in türkische Kleidung gehüllt, die Bevölkerung.

Jean-Étienne Liotard (1702 Genf 1789), Frau in türkischer Kleidung in einem Hamam, eine Dienerin anweisend, um 1740 | Foto: Sotheby's
Jean-Étienne Liotard (1702 Genf 1789), Frau in türkischer Kleidung in einem Hamam, eine Dienerin anweisend, um 1740 | Foto: Sotheby's

Liotards Pastell wurde jedoch nicht gemeinsam mit den anderen Papierarbeiten versteigert, sondern in der Abendauktion des 3. Juli mit Gemälden Alter Meister. Als "Sieger" der Offerte ging das feine Landschaftsgemälde Going to Market, Early Morning ("Auf dem Weg zum Markt, Früher Morgen") von Thomas Gainsborough hervor, das für 8,2 Millionen GBP (ca. 9,1 Millionen Euro), das dem englischen Künstler damit einen Rekord einbrachte.

Thomas Gainsborough (1727 Sudbury - 1788 London), Going to Market, Early Morning, 1770er Jahre | Foto: Sotheby's
Thomas Gainsborough (1727 Sudbury - 1788 London), Going to Market, Early Morning, 1770er Jahre | Foto: Sotheby's

Als "besonders bemerkenswert" beschreibt Alex Bell, Mitvorsitzender der Abteilung für Alte Meister bei Sotheby's, die ebenfalls rekordbrechende Versteigerung eines Gemäldes des im holsteinischen Oldenburg geborenen Barockmalers Johann Liss, das bereit sin der Ausstellung zur Auktion für Aufsehen sorgte: The Temptation of Saint Mary Magdalene ("Die Versuchung Maria Magdalenas") erzielte 5,7 Millionen GBP (ca. 6,3 Millionen Euro) und geht nun in die Sammlung des Metropolitan Museum of Art in New York. Liss studierte in den Niederlanden und ging anschließend nach Italien, wo er bereits mit Mitte Dreißig verstarb. Der Einfluss seiner Kunst bleib jedoch bis ins 18. Jahrhundert spürbar.

Johann Liss (1595/1600 Oldenburg, Holstein - 1631 Verona), Die Versuchung Maria Magdalenas | Foto: Sotheby's
Johann Liss (1595/1600 Oldenburg, Holstein - 1631 Verona), Die Versuchung Maria Magdalenas | Foto: Sotheby's

Siebenmal höher als der bisherige Rekordpreis des Künstlers war das Ergebnis für ein Gemälde des auch unter dem Namen Custodio bekannten Peeter Baltens: Landscape with Satan Swing Tares ("Landschaft mit Unkraut säendem Teufel") wechselte für 2,8 Millionen GBP (ca. 3,1 Millionen Euro) den Besitzer.

Peeter Baltens, genannt Custodis (1527 Antwerpen 1584), Landschaft mit Unkraut säendem Teufel, signiert | Foto: Sotheby's
Peeter Baltens, genannt Custodis (1527 Antwerpen 1584), Landschaft mit Unkraut säendem Teufel, signiert | Foto: Sotheby's

Weitere Rekorde gab es für Giannicola di Paolo, Sebastiano del Piombo, Altobello Melone, Jusepe de Ribera und Andrea Sacchi. Die beiden Auktionen bewiesen ein weiteres Mal, dass sich Werke Alter Meister wieder im Aufschwung befinden. Lesen Sie hier mehr zu dem Thema.

Titelbild: Courtesy Sotheby's