Die Top 5 Werke von Jean-Michel Basquiat unter dem Auktionshammer

Jean-Michel Basquiat ist begehrter denn je. Auktionshäuser und Händler reißen sich darum, seine farbenfrohen Leinwände verkaufen zu dürfen. Die unglaubliche Popularität des in Brooklyn geborenen Basquiat ist teilweise der Retrospektive des Barbican zu verdanken, die seine Werke Neusammlern, als hervorragenden Start für eine eigene Kunstsammlung vorstellt.

blog.php
blog.php

Die Arbeiten aus den Jahren 1981 und 1982 sind die begehrtesten auf dem Markt, das Gros der Top 5 seiner verkauften Werke stammen aus eben diesen Jahren. Der Zeitraum markiert Basquiats explosiven Übergang vom Graffitikünstler zum "ordentlichen" Maler.

Basquiats Arbeiten, die Schädel und anatomische Zeichnungen beinhalten - der Ursprung dafür lag in einer Ausgabe der berühmten Anatomy of the Human Body von Henry Gray (1827-1861), die ihm seine Mutter überließ -, sind unter Sammlern am begehrtesten. Bei einem so experimentellen, sich ständig verändernden Stil gibt es für Basquiat-Sammler dauernd etwas neues zu entdecken - auch wenn die Schaffensperiode des im Alter von nur 27 Jahren verstorbenen Künstlers viel zu kurz war.

In The Art of Jean-Michel Basquiat erzählt Fred Hoffman jene Episode, in der Herbert und Lenore Schnorr, ein Jahr nach dem Tod des Künstlers, dem Museum of Modern Art in New York ein Werk Basquiats schenken wollten. Die Antwort des MoMA war folgende: "Das Museum erwiderte, ein Gemälde von Jean-Michel Basquiat sei nicht einmal die Kosten für die Lagerung wert."

Entdecken Sie nun mit uns die Top 5 der Werke Jean-Michel Basquiats und die Geschichten hinter diesen.

1. Untitled, 1982 - Verkauft für 110,5 Millionen USD

Jean-Michel Basquiats titelloses Werk von 1982 und dessen Käufer Yusaku Maezawa | Foto: Instagram/@yusaku2020
Jean-Michel Basquiats titelloses Werk von 1982 und dessen Käufer Yusaku Maezawa | Foto: Instagram/@yusaku2020

2017 wurde für ein Werk von Basquiat ein neuer Auktionsrekord aufgestellt, als Untitled von 1982 bei Sotheby's Contemporary Art Evening Sale in New York für 110,5 Millionen USD verkauft wurde.

Die Arbeit wurde von Sammler und E-Commerce-Unternehmer Yusaku Maezawa gekauft. Der Preis stellte eine Rekordsumme für das Werk eines amerikanischen Künstlers dar. Außerdem war es der höchste Preis, der jemals für ein nach 1980 geschaffenes Werk bezahlt worden war. Außerdem wurde Untitled zum zweitteuersten Zeitgenössischem Kunstwerk aller Zeiten und das sechstteuerste Kunstwerk überhaupt, das jemals bei einer Auktion versteigert wurde.

Zuvor war Untitled kaum öffentlich zu sehen gewesen, seit es im Mai 1984 für 19.000 USD verkauft worden war. Mit dem letzten Verkauf darf sich Basquiat bei den Künstlern einziehen, deren Werke bei einer Auktionsmehr als 100 Millionen USD erzielt haben: Picasso, Modigliani, Bacon, Munch, Warhol und Giacometti. Entdecken Sie noch weitere erzielte Preise hier bei Barnebys.

2. Untitled, 1982 - Verkauft für 57.285.000 USD

Ein weiteres titelloses Werk von Jean-Michel Basquiat von 1982 ist auf Platz 2 dieser Liste | Foto: Christie's
Ein weiteres titelloses Werk von Jean-Michel Basquiat von 1982 ist auf Platz 2 dieser Liste | Foto: Christie's

2016 kaufte Yusaku Maezawa diese epische Leinwand von Basquait bei Christie's. Sie ist mehr als 16 Fuß breit und fast acht Fuß hoch und gehört zu den größten Leinwänden des Künstlers. Die zentrale Figur ist ein Dämon, der mit impulsiver Pinselführung und satter Farbe vom damals 22-jährigen Künstler geschaffen wurde. Die dramatische Figur dominiert die Leinwand, die Basquiats Hommage an seinen Karrierewechsel vom Straßenkünstler zum Ateliermaler markiert. Ein heroisches Selbstporträt Basquiats, der sich selbst als Teufel darstellt, der sich inmitten einer Explosion expressiver Gesten erhebt. Der Betrachter ist hypnotisiert, geradezu gefangen von dem bannenden Starren dieses Teufels.

Es ist das größte einer Reihe von Gemälden, die Basquiat während zweier Aufenthalte im Frühjahr 1981 und 1982 im italienischen Modena anfertigte.

3.  Dustheads, 1982 - Verkauft für 48.843.752 USD

Auch Basquiats "Dustheads" entstand 1982 | Foto: Christie's
Auch Basquiats "Dustheads" entstand 1982 | Foto: Christie's

Vor Untitled von 1982 war Dustheads Basquiats teuerstes Werk, das seit 2013 auf einer Auktion verkauft wurde. Versteigert wurde es bei Christie's für mehr als 48 Millionen USD, womit es seinen Schätzpreis von 35 Millionen USD weit übertraf. Laut seiner Herkunftsgeschichte, erwarb der jetzige Besitzer das Werk von Tony Shafrazi, einem von Basquiats frühesten Händlern.

Vor einem intensiven tintenschwarzen Hintergrund inszeniert, veranschaulichen die leuchtenden Figuren in Dustheads die ultimative Kraft der expressiven Linien, Farben und Formen, die das malerische ouvre des Künstlers repräsentieren.

4. Flexible, 1984 - Verkauft für 45.315.000 USD

Jean-Michel Basquiat, Flexible, 1984 | Foto: Phillips
Jean-Michel Basquiat, Flexible, 1984 | Foto: Phillips

Das bislang einzige Werk in Basquiats Top 5, das nicht aus den Jahren 1981 und 1982 stammt, ist Flexible aus dem Jahr 1984, das im Mai 2018 bei Phillips in New York verkauft wurde. Es entstand während Basquiats Zeit in Venice, Los Angeles und umfasst die drei großen Themen, nach denen der junge Künstler seine Kunst definierte: "royalty, heroism, and the streets".

Zudem ist Flexible die einzige auf Holz ausgeführte Arbeit dieser Liste. Dazu sagte Jean-Michel Basquiat einmal Folgenden: "Am Anfang arbeitete ich auf Holz, weil das immer zur Verfügung stand, man konnte auf den Fenstern und Türen der Lower East Side arbeiten. Als ich in die Galerien kam, begann ich auf Leinwand zu arbeiten. Nein, streichen sie das, ich habe schon davor auf Leinwand gearbeitet. Ich mag einige der Leinwandarbeiten, die ich gemacht habe, aber Holz gefällt mir wirklich besser."

5. The Field Next to the Other Road, 1981 - Verkauft für 37.125.000 USD

Jean-Michel Basquiat, The Field Next to the Other Road, 1981 | Foto: Christie's
Jean-Michel Basquiat, The Field Next to the Other Road, 1981 | Foto: Christie's

Basquiats 13 Fuß breite Leinwand The Field Next to the Other Road wurde im Frühjahr 2015 bei Christie's versteigert. Das 1981 entstandene Werk ist eines der frühesten Monumentalgemälde Basquiats und seine größte Arbeit im Jahr 1981. Es enthält eine seiner ersten vollständig realisierten menschlichen Figuren - ein Motiv, das später seine Karriere definieren würde. Teils mythisch, teils allegorisch war Basquiats energische Darstellung eines Treffens zwischen Mensch und Tier während seiner ersten Reise nach Modena, wohin er für seine erste Einzelausstellung in Europa reiste.

Entdecken Sie Jean-Michel Basquiat bei Barnebys!

Advert
Advert